News

Mysteriöse Website heizt Gerüchte um Daft-Punk-Tour an

Daft Punk geben sich gern mysteriös – auch deshalb würde das Rätsel, das die Website Alive2017.com aufgibt, gut zu dem Duo passen.
Daft Punk geben sich gern mysteriös – auch deshalb würde das Rätsel, das die Website Alive2017.com aufgibt, gut zu dem Duo passen. (©Facebook/Daft Punk 2016)

Die rätselhafte Website Alive2017.com lässt die Herzen von Daft-Punk-Fans weltweit höher schlagen: Kündigt sie etwa eine neue Tour der House-Roboter an? Einiges spricht dafür...

Seit ein Nutzer im Social-Forum Reddit den Link zu einer Website namens Alive2017.com gepostet hat, ist der Forscherdrang von Daft-Punk-Fans weltweit geweckt. Der Grund: "Alive 2017" wäre der perfekte Name für eine neue Welttournee der maskierten House-Superstars. Schließlich trugen die beiden einzigen Touren der Franzosen die Titel "Alive 1997" sowie "Alive 2007" und fanden im Abstand von zehn Jahren statt. Mit anderen Worten: Es wird mal wieder Zeit.

Geheimnisse im Quellcode

Auf den ersten Blick verrät die Website allerdings wenig. Auf schwarzem Hintergrund ist hier lediglich das Wort "ALIVE" zu lesen. Wer näher heranzoomt, erkennt jedoch, dass hinter dem I des Wortes Zahlen versteckt sind. Sie bilden einen Countdown, der die Tage, Stunden, Minuten und Sekunden auf den 27. Oktober herunterzählt. Dazu passt, was findige Daft-Punk-Fans im Quellcode der Seite entdeckt haben: Hier taucht das Datum ebenfalls auf, zusammen mit dem Hinweis "Shep logged out" – möglicherweise eine Referenz auf den Charakter Shep aus dem Anime-Musikfilm "Interstella 5555", den Daft Punk 2003 veröffentlicht haben.

Stecken Daft Punk hinter Alive2017.com?

Am meisten Kopfzerbrechen bereiten aber Zahlenkolonnen im Quellcode, die die Nutzer als Geo-Koordinaten identifiziert haben. Sie verweisen auf Großstädte wie London, Paris und Sao Paulo, die als Austragungsorte für eine neue Alive-Tour durchaus infrage kämen. Von Daft Punk selbst gibt es noch keinen Kommentar zu dem Mysterium. Möglich, dass sich das Ganze bald als Hoax eines kreativen Spaßvogels entpuppt. Schlauer sind wir wahrscheinlich am 27. Oktober.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben