menu

Nach "Bohemian Rhapsody": Kommt jetzt ein Biopic über David Bowie?

Nach Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody" könnte auch David Bowie ein filmisches Denkmal gesetzt werden.
Nach Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody" könnte auch David Bowie ein filmisches Denkmal gesetzt werden.
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Der unerwartet große Erfolg von "Bohemian Rhapsody" könnte den Weg für weitere Musiker-Biopics ebnen. So ist offenbar auch ein Film rund um David Bowie im Gespräch. Und sein Sohn Duncan Jones ist schon auf der Suche nach einem Hauptdarsteller.

Auf seinem Twitter-Account eröffnete der Filmemacher eine Abstimmung darüber, wer in die Schuhe der britischen Rock- und Popikone schlüpfen soll, scheint die Aktion jedoch nicht allzu ernst zu meinen ...

David Bowies Sohn will offenbar kein Biopic

Anders lässt es sich wohl nicht erklären, dass so unterschiedliche Darsteller wie Meryl Streep, Idris Elba und Peter Dinklage zur Auswahl stehen. Und auch der Post macht deutlich, dass Jones dem Biopic über seinen Vater zumindest ambivalent gegenübersteht. "Sie bestehen darauf, dass ich an einem Meeting zu einem Biopic über meinen Vater teilnehme. Was soll ich sagen, wer ihn spielen soll?" Auf die Frage eines Followers, wieso Tilda Swinton nicht zur Wahl steht, antwortete er unumwunden: "Weil diese Antwort meine Art ist, ihnen zu sagen, sich [das Biopic] dahin zu schieben, wo die Sonne nicht scheint".

Zumindest ein Film ist in Planung

Das sind eindeutige Worte von Jones, der mit "Moon" und "Source Code" selbst Erfolge als Regisseur feierte. Doch egal, ob er seinen Segen gibt oder nicht, zumindest ein Biopic über David Bowie ist definitiv in der Mache. Bereits Ende November wurde das unautorisierte Biopic "Hero's: The David Bowie Story" angekündigt. Der mexikanisch-amerikanische Schauspieler und Regisseur Damian Chapa soll es umsetzen. Ob hinter diesem Projekt tatsächlich die Menschen stehen, die Duncan Jones in ihr Boot holen möchten, ist unklar. Sieht man sich die bisherige Filmografie Chapas an, dominieren hier jedoch vor allem B-Movies.

Doch nach dem großen Erfolg von "Bohemian Rhapsody", der schon jetzt die erfolgreichste Musiker-Filmbiografie aller Zeiten ist, kann es nicht lange dauern, bis ein großes Studio das Potenzial eines David-Bowie-Films erkennt. Der 2016 verstorbene Brite gehörte zu den erfolgreichsten und wandelbarsten Musikern des 20. Jahrhunderts.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben