News

Nach "Deadpool 2": Ryan Reynolds will ein Crossover mit den Guardians

Deadpools Herzenswunsch? Ein Treffen mit den Guardians!
Deadpools Herzenswunsch? Ein Treffen mit den Guardians! (©Twentieth Century Fox 2018)

Ein Marvel-Team ist nicht genug! Nachdem der Söldner mit der großen Klappe in "Deadpool 2" jüngst die X-Force ins Leben rief, könnte Wade Wilson schon bald mit einem kosmischen Chaostrupp gemeinsame Sache machen: mit den Guardians of the Galaxy rund um Groot und Star-Lord.

Zumindest "Deadpool 2"-Hauptdarsteller Ryan Reynolds und "Guardians of the Galaxy"-Regisseur James Gunn scheinen von dieser Idee bereits begeistert. Via Twitter brachte das Duo den Crossover-Hype ins Rollen.

Crossover? Ja, bitte!

Den Anfang machte Filmemacher James Gunn, der über den Kurznachrichtendienst verkündete, er habe endlich "Deadpool 2" gesehen – und liebe das Sequel. Kurzerhand bedankte er sich bei Regisseur David Leitch und dem Mann im Spandex-Anzug höchstpersönlich: Ryan Reynolds. Der Hollywoodstar reagierte prompt: "Danke, James! Crossover?" Eine Vorstellung die dem "Guardians of the Galaxy"-Mastermind offenbar zusagte. "Ja, bitte!", zwitscherte der zurück.

"Deadpool und Guardians" dürfte auf sich warten lassen

Doch auch wenn die Fans prompt in Begeisterungsstürme ausbrachen – allzu ernst, darf man das Geplänkel zwischen Reynolds und Gunn wohl vorerst nicht nehmen. Schließlich gehört Deadpool noch zur Fox-Abteilung von Marvel, während die Guardians im Disney-Universum ihr Unwesen treiben und die Umsetzung des Deals zwischen Disney und Fox scheint noch in ferner Zukunft.

Zudem verschwanden beinahe alle Mitglieder der Guardians (bis auf Rocket) am Ende von "Avengers: Infinity War" durch Thanos' Schnipsen von der Bildfläche. Ob und wann sie zurückkehren, ist noch vollkommen unklar. Ein Crossover mit dem "Merc with a mouth"  steht demnach noch in den Sternen.

Weitere Artikel rund um den Söldner mit der großen Klappe
Die Guardians sind nicht Reynolds' einzige Wunschkandidaten für ein "Deadpool"-Crossover. Auch mit Krallenmann Wolverine und den Rasern aus "Fast & Furious" könnte sich der Schauspieler gemeinsame Abenteuer vorstellen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben