menu

Nach Fox-Deal: Disney besiegelt Zukunft von Marvel-Filmen mit R-Rating

Hand aufs Herz: Disney-CEO Bob Iger verriet, wie die Zukunft von Deadpool aussieht.
Hand aufs Herz: Disney-CEO Bob Iger verriet, wie die Zukunft von Deadpool aussieht.

Nachdem der Deal zwischen Disney und Fox unter Dach und Fach war, fürchteten zahlreiche Marvel-Fans um die Zukunft von Deadpool, Wolverine und Co. Schließlich ist der Mauskonzern für seine familienfreundlichen Produktionen bekannt. Fox' beliebte Comicverfilmungen mit R-Rating passen da nicht ins Bild – oder? Disney-CEO Bob Iger gab nun offiziell Entwarnung.

Die Marvel-Filme mit R-Rating von 20th Century Fox werden auch unter der Schirmherrschaft von Disney nicht plötzlich jugendfrei und harmlos, sondern mit eingeschränkter Altersfreigabe fortgeführt. Das versprach Bob Iger in einem Webcast zu den Finanzergebnissen von Disney im ersten Quartal 2019.

Disney macht da weiter, wo Fox aufgehört hat

"Wir glauben, es gibt genug Raum für die Fox Besitztümer, um ohne signifikanten Einfluss von Disney auf die Natur der Inhalte zu existieren", so Iger. "Das heißt, wir sehen, dass sich zum Beispiel die 'Deadpool'-Filme mit Sicherheit [großer] Beliebtheit unter den Marvel-Fans erfreuen. Wir werden in diesem Geschäft weitermachen."

Es gäbe möglicherweise sogar Raum für "mehr davon", erklärte der Disney-Vorsitzende weiter. "Solange wir vorsichtig mit dem Branding [dieser Inhalte] sind und sicherstellen, dass wir nicht auf irgendeine Weise den Konsumenten verwirren".

Eigenes Branding für Deadpool und Co.?

Diese und frühere Aussagen von Iger legen nahe, dass Disney eine eigene Marvel-Marke für die Nische der Comicverfilmungen mit R-Rating plant. Diese dürfte dann vorerst getrennt von dem jugendfreieren Marvel Cinematic Universe weitergeführt werden. Ob es dennoch irgendwann ein Crossover zwischen Charakteren wie Deadpool und den Avengers geben wird, bleibt demnach abzuwarten.

Disney übernimmt das Kommando

Erst vor wenigen Tagen enthüllte Lauren Shuler Donner im Rahmen der Pressetour der Television Critics Association (via IGN), dass die geplanten Marvel-Filme von Fox vorerst auf Eis liegen. Die Produzentin zahlreicher "X-Men"- und "Deadpool"-Filme erklärte, Disney müsse die Projekte nun erst absegnen, bevor daran weiter gearbeitet werden kann. Zu den aktuell gestoppten Produktionen zählen unter anderem der "Gambit"-Film mit Channing Tatum sowie der "Deadpool"-Team-Film "X-Force".

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Marvel

close
Bitte Suchbegriff eingeben