News

Nach "Guardians of the Galaxy 2": James Gunn dreht auch Teil 3

Regisseur James Gunn wird auch in "Guardians of the Galaxy 3" Gamora und Star-Lord zum Leben erwecken.
Regisseur James Gunn wird auch in "Guardians of the Galaxy 3" Gamora und Star-Lord zum Leben erwecken. (©Disney 2017)

Während Marvel-Fans noch dem nahenden Kinostart von "Guardians of the Galaxy 2" entgegenfiebern, feuert James Gunn bereits die nächste frohe Botschaft ab: Der Filmemacher wird auch für "Guardians of the Galaxy 3" im Regiestuhl Platz nehmen – und hat mit Teil 3 große Pläne.

Ab dem 27. April will James Gunn mit "Guardians of the Galaxy 2" an die Erfolge seines Guardians-Debüts im Jahr 2014 anknüpfen. Doch damit gibt sich der Regisseur längst nicht zufrieden: Wie Gunn selbst nun via Facebook verkündete, wird er auch für den dritten Teil der Marvel-Reihe wieder hinter die Kamera treten. "Nach vielen Monaten der Gerüchte und Diskussionen" wisse Gunn jetzt die Antwort auf die Frage, ob er auch bei "Guardians of the Galaxy 3" Regie führen werde, so der Filmemacher in seinem Beitrag. "Also, ja. Ich kehre zurück, um 'Guardians of the Galaxy Vol. 3' zu schreiben und zu drehen", bestätigte er die Hoffnungen der Anhänger.

James Gunn verrät Details zu "Guardians of the Galaxy 3"

Als wäre diese frohe Kunde nicht genug, enthüllte James Gunn zudem die wichtige Rolle, die "Guardians of the Galaxy 3" im Marvel Cinematic Universe einnehmen soll. Zuletzt habe alles im MCU den Weg für "Avengers: Infinity War" geebnet. Der dritte Film um Star-Lord, Rocket, Groot und Co. solle nach dem zweiteiligen Marvel-Crossover spielen. Er werde die Story fortsetzen und "dabei helfen, sowohl alte als auch neue Marvel-Charaktere in die nächsten zehn Jahre und darüber hinaus zu katapultieren", hielt Gunn überzeugt fest.

"Guardians of the Galaxy 2" im Anflug

Zunächst landet allerdings erst einmal "Guardians of the Galaxy 2" in den deutschen Kinos. Darin muss sich das Team galaktischer Außenseiter nicht nur jeder Menge neuer Gegner, sondern auch persönlicher Herausforderungen stellen. So trifft unter anderem Star-Lord aka Peter Quill (Chris Pratt) endlich auf seinen Vater Ego (Kurt Russell).

Neueste Artikel zum Thema 'Guardians of the Galaxy 2'

close
Bitte Suchbegriff eingeben