menu

Nach "Justice League": Zack Snyder kehrt mit "Army of the Dead" zurück

97037118
Nach seinem turbulenten "Justice League"-Exit geht es für Zack Snyder wieder aufwärts!

Einst zeichnete Zack Snyder maßgeblich für das DC Extended Universe verantwortlich. Doch seit der Filmemacher im Mai 2017 seinen Regieposten beim Team-Film "Justice League" hinter sich ließ, wurde es ruhig um ihn. Nun meldet sich Snyder mit einem neuen Projekt zurück: Für Netflix dreht der Regisseur den Zombie-Horror-Thriller "Army of the Dead".

Für Zack Snyder heißt es somit: back to the roots. Schließlich gab Snyder sein Regie-Debüt 2004 mit einem weiteren Zombie-Film, "Dawn of the Dead". Tatsächlich arbeitet der Filmemacher bereits beinahe ebenso lange an "Army of the Dead".

Netflix lässt Zack Snyder freie Hand

Snyders Horror-Produktion steckte bei Warner Bros. seit 2007 in der Entwicklungsphase fest. Nun übernimmt Netflix das Projekt und treibt es entschieden voran. Laut The Hollywood Reporter (THR) sollen die Arbeiten an dem Film bereits in diesem Sommer beginnen. Dafür stellt der Streaminganbieter ein Budget in Höhe von 90 Millionen US-Dollar zur Verfügung.

Zack Snyder selbst könnte sich kaum mehr freuen. "Es gibt überhaupt keine Fesseln für mich, was diesen [Film] betrifft", erklärte der Regisseur im Gespräch mit THR. "Es wird die krasseste, sich selbst bewusste – aber nicht auf augenzwinkernde Weise – Volle-Kanne-Zombie-Freakshow, die jemals irgendwer gesehen hat. Niemand hat mir jemals [so] komplett freie Hand gelassen."

Befreiungsschlag nach DC-Exit-Drama?

Zack Snyder war in den letzten zwei Jahren zwar nicht völlig untätig, doch "Army of the Dead" wird seine erste große Produktion seit seinem polarisierenden Abgang während der Post-Production zu "Justice League".

Im Mai 2017 hieß es zunächst, Snyder habe seinen Regieposten aufgrund einer persönlichen Tragödie freiwillig niedergelegt. Snyders 20-jährige Tochter hatte sich im März das Leben genommen. 

Anfang 2018 tauchten dann jedoch Berichte auf, in denen es hieß, Zack Snyder sei bereits lange vor der offiziellen Rückzugserklärung von Warner gefeuert worden. Der mutmaßliche Grund: Nach den schlechten Kritiken zu "Batman v Superman: Dawn of Justice" und der chaotischen Produktionsphase von "Justice League" habe Warner den Glauben an den Filmemacher verloren.

Doch offenbar geht es nun für Zack Snyder wieder aufwärts: Wenn alles glatt läuft, wird der Filmemacher mit "Army of the Dead" voraussichtlich 2020 auf Netflix sein Comeback feiern.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben