News

Nach langer Pause: Bon Jovi zurück mit neuem Nummer-1-Album?

Immer noch am Rocken: Jon Bon Jovi im Londoner Palladium.
Immer noch am Rocken: Jon Bon Jovi im Londoner Palladium. (©picture alliance / pa 2016)

Am 4. November hat die Rockband Bon Jovi ihr 13. Studioalbum mit dem Titel "This House Is Not For Sale" veröffentlicht. Trotz der langen Pause sind die Fans Bon Jovi offenbar treu geblieben, denn nach Verkaufsprognosen nehmen die Rocker um Frontmann Jon Bon Jovi mit ihrem neuen Album Kurs auf die Nummer 1 der US- Billboard-Charts Top 200.

Das Album wurde von Island Records veröffentlicht und könnte nach ersten Schätzungen bis zum 10. November zwischen 110.000 und 120.000 Einheiten verkauft haben. Ob das für die Pole Position in den US-amerikanischen Charts reicht, werden wir am Sonntag erfahren.

Comeback nach langer Pause

Es ist das erste Album seit drei Jahren. So lange war Jon Bon Jovi von der Bildfläche verschwunden. Von Sinnkrise und Burn-out war die Rede. Inzwischen 54 Jahre alt, hat der Sänger einfach eine Pause gebraucht, wie er in einem Interview mit dem SZ-Magazin erklärt. Besonders zu schaffen macht ihm immer noch das plötzliche Verschwinden seines langjährigen Wegbegleiters und Gitarristen der Band, Richie Sambora. Dieser war vor sechs Jahren einfach nicht zu einem Konzert aufgetaucht. Seitdem haben die beiden Männer nicht mehr miteinander gesprochen.

Um den Wahlkampf der Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton anzukurbeln, war Jon Bon Jovi in letzter Zeit wieder des Öfteren in der Öffentlichkeit aufgetaucht. Das beweist: Es gibt Bon Jovi wirklich noch! Und jetzt warten sie auch wieder mit neuem musikalischen Material auf.

Bon Jovi: Tour geplant?

Ein neues Album zieht in der Regel auch eine Tourankündigung nach sich. Auch "This House Is Not For Sale" werden Bon Jovi auf der Bühne performen. Allerdings ist noch nicht ganz klar, in welchem Umfang diese Auftritte stattfinden werden. "Eigentlich wollte ich gar nicht mehr live spielen", erzählt Jon Bon Jovi der SZ. "Aber jetzt haben wir mal 20 Auftritte geplant." Sie wagen also erste Schritte zurück ins Scheinwerferlicht – wer weiß, wohin sie führen!

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben