News

Nach #mustachegate: Henry Cavill teilt In-Memoriam-Clip für Bart

Die Arbeiten an "Mission: Impossible – Fallout" sind abgeschlossen und Henry Cavill (links) durfte endlich seinen umstrittenen Bart entfernen.
Die Arbeiten an "Mission: Impossible – Fallout" sind abgeschlossen und Henry Cavill (links) durfte endlich seinen umstrittenen Bart entfernen. (©Paramount Pictures 2018)

Der Wirbel um seinen Schnurrbart hätte Schauspieler Henry Cavill ärgern können. Doch der "Justice League"-Star bewies nun, dass er den #mustachegate-Trubel mit Humor nimmt, und teilte ein denkwürdiges Video mit seinen Fans.

Er war der wohl größte Zankapfel in der Geschichte der Gesichtsbehaarung: der Schnurrbart von Henry Cavill. Für "Justice League" sollte der Schnäuzer weichen, doch Paramount machte Warner Bros. einen Strich durch die Rechnung. Da Cavill bereits samt Bart für "Mission: Impossible – Fallout" vor der Kamera stand, musste die Gesichtsbehaarung bleiben und Warner musste für seinen DC-Film mehr schlecht als recht tricksen.

#ShavedButNotForgotten

"Justice League"-Fans werden sich mit Schrecken an die missglückte CGI-"Rasur" des Superman-Darstellers erinnern, die unter dem Hashtag #mustachegate für Furore sorgte. Und Henry Cavill selbst? Der griff nun wirklich zum Rasierer und drehte ein irrwitziges Gedenk-Video für DEN Bart, das er auf seinem Instagram-Account mit dem Kommentar "abrasiert, aber unvergessen" veröffentlichte. "Das ist kein CGI. Er ist wirklich weg. Aber ich kann euch sagen: Ich werde mich an ihn erinnern. Für immer", erklärt der Schauspieler im Clip.

"M:I 6" ist im Kasten

Dass Henry Cavill sich endlich von seinem "Kingstache" trennen durfte, liegt vor allem daran, dass die Dreharbeiten zu "Mission: Impossible – Fallout" abgeschlossen sind. Aber beinahe hoffen wir schon darauf, dass einige Nachdrehs notwendig werden und Cavills Bart dann künstlich hinzugefügt werden muss – aber bitte nicht mit CGI!

Kinostart
Wer Cavills Bart noch einmal in voller Pracht bewundern möchte: "Mission: Impossible 6 – Fallout" startet am 2. August 2018 in den deutschen Kinos.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben