menu

Nach Protest der Fans: Marvel legt "Avengers: Endgame"-Poster neu auf

Hey, Marvel, Ihr habt mich vergessen!
Hey, Marvel, Ihr habt mich vergessen!

Ja, auch Marvel Studios macht manchmal Fehler, wie die Debatte um das neue Poster zu "Avengers: Endgame" beweist. Das Plakat löste im Netz einen Sturm der Entrüstung aus, da ein entscheidendes Detail fehlte. Schnell legte das Studio nach ...

Zusammen mit dem neuen Trailer zu "Avengers: Endgame" veröffentlichte Marvel Studios jüngst ein neues Filmplakat, das die 13 Charaktere in Szene setzt, die im kommenden Blockbuster in den Kampf gegen Thanos ziehen. Was vielen Fans jedoch prompt ins Auge stach: Am oberen Rand des Posters werden nur zwölf Darsteller namentlich erwähnt. Okoye-Darstellerin Danai Gurira ("Black Panther") wurde schlichtweg weggelassen. Das geht gar nicht, urteilten die Marvel-Fans und taten ihren Unmut über die sozialen Medien kund.

Marvel macht seinen Fehler wieder gut

Marvel reagierte umgehend. Wenige Stunden nach dem Release des ersten Posters reichte das Filmstudio eine überarbeitete Version des Plakats nach – samt Guriras Namen in der Kopfzeile. "Sie hätte schon die ganze Zeit dort eben sein sollen", kommentierte Marvel Studios das Update in den sozialen Medien. Und die Fans? Die zeigten sich versöhnt.

Auffällig ist jedoch, dass Guriras Charakter Okoye bislang in den Trailern keine wirkliche Rolle spielte. Ihr Erscheinen auf dem Poster dürfte jedoch bestätigen, dass die Anführerin der Dora Milaje, der Leibwache des verschwundenen Black Panthers T'Challa, durchaus einen wichtigen Part im kommenden Showdown gegen Thanos einnehmen dürfte.

Kinostart
"Avengers: Endgame" startet am 25. April 2019 in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Avengers 4: Endgame

close
Bitte Suchbegriff eingeben