News

Nach "Spider-Man"-Fauxpas: Marvel plant offizielle MCU-Timeline

Iron-Man alias Tony Stark mischte nicht nur in "Spider-Man: Homecoming" mit, er ist auch für das wichtigste Ereignis der MCU-Timeline verantwortlich.
Iron-Man alias Tony Stark mischte nicht nur in "Spider-Man: Homecoming" mit, er ist auch für das wichtigste Ereignis der MCU-Timeline verantwortlich. (©Sony Pictures Releasing GmbH 2017)

Damit hat Marvel nicht gerechnet: Eine Zeitangabe in "Spider-Man: Homecoming" sorgte innerhalb der Fangemeinde des Comic-Giganten für Furore. Die Anhänger waren überzeugt, der Film habe mit der Zeitlinie des Marvel Cinematic Universe (MCU) gebrochen – i wo, meinte Kevin Feige und kündigte kurzerhand die Veröffentlichung einer Timeline an.

Bei den zahlreichen Marvel-Sequels, -Prequels und -Serien kann man schon einmal den Überblick verlieren. Zumal bei vielen Filmen auch nicht hundertprozentig geklärt ist, in welchem Jahr die Handlung spielt.

Dies sorgte für noch mehr Diskussionen, als die Eröffnungssequenz von "Spider-Man: Homecoming" festhielt, die Ereignisse des Spidey-Ablegers fänden acht Jahr nach der Invasion in "The Avengers" statt. Bislang hatten die Fans nämlich angenommen, der "Rächer"-Film spiele im Jahr 2012. Nun reagierte Marvel-Studios-Boss Kevin Feige auf die Verwirrung der Anhänger und erklärte, er werde eine MCU-Timeline veröffentlichen lassen.

Der Dreh- und Angelpunkt der MCU-Timeline

"Diese ganze Debatte hat uns dazu gebracht, zu sagen: 'Okay, an einem gewissen Punkt – ich bin nicht sicher, wann genau – veröffentlichen wir eine Timeline und sehen, wohin alles gehört'", so Feige im Gespräch mit CinemaBlend. "Mit Ausnahme einiger bestimmter Fälle, wo es eine Zeitung gibt oder einen verbalen Bezug auf das Jahr, datieren wir die Filme nie. Und ich denke, es gibt diese Annahme: 'Naja, wenn der Film im November 2017 rauskam, muss er im November 2017 spielen' – was nicht der Fall ist."

Alle Ereignisse im MCU seien einzig um den Zeitpunkt herum angeordnet, als Tony Stark die Welt wissen ließ, dass er Iron Man ist, fügte der Marvel-Produzent hinzu.

Konkrete Antworten erst 2019?

Ein Fehler ist den "Spider-Man"-Machern somit nicht unterlaufen. Wann die Fans allerdings mit der erhellenden Timeline rechnen können, verriet Feige nicht. Gut möglich, dass dies erst passiert, wenn Phase 3 des MCUs 2019 mit "Avengers 4" ihr Ende findet.

Kinostart
Der nächste Marvel-Film ist "Thor 3: Tag der Entscheidung". Das Sequel um den Donnergott startet am 31. Oktober 2017 in den deutschen Kinos.

Neueste Artikel zum Thema 'Spider-Man: Homecoming'

close
Bitte Suchbegriff eingeben