menu

Nach überraschendem Comic-Aus: "The Walking Dead"-Serie am Ende?

Bye bye, "The Walking Dead"?
Bye bye, "The Walking Dead"?

"The Walking Dead"-Schöpfer Robert Kirkman hat gerade getan, womit wohl kein Fan der Comics in absehbarer Zeit gerechnet hätte: Mit der aktuellen Ausgabe 193 findet die Geschichte rund um Rick Grimes und Co. überraschend ihr Ende. Ob damit auch die TV-Adaption vor dem Aus steht?

Besonders fies: Erst auf der letzten Seite des Hefts erfuhren die Fans, dass sie gerade am Ende einer Ära angelangt waren.

"The Walking Dead"-Ende sollte Comics treu bleiben

Seine Entscheidung begründete Kirkman danach mit einem langen Brief im Letter-Hacks-Abschnitt, der direkt an den Comic-Teil der 72 Seiten dicken Ausgabe anschließt und regelmäßig Statements des Autors und Co. enthält.

"'The Walking Dead' hat immer vom Überraschungsmoment gelebt", schreibt Kirkman in seinem Abschiedsbrief an die Fans. "Nicht zu wissen, was auf der nächsten Seite passiert, wer sterben wird und wie ... das war grundlegend für den Erfolg der Serie. Es hat sich schlicht falsch angefühlt und entgegen der Natur der Serie, das Ende weniger überraschend zu machen als all die großen Tode."

Wie geht's mit der AMC-Serie weiter?

Klingt folgerichtig, doch was bedeutet das Ende der Comics für die "The Walking Dead"-Serie? Steht auch die TV-Adaption vor ihrem überraschenden Aus? Nicht, wenn es nach Sender AMC geht. In einem Statement nahm der Heimatsender der Zombieserie Stellung zum Comic-Aus und erklärte, "The Walking Dead" werde den Fans trotz allem noch für viele Jahre erhalten bleiben (via Comicbook).

Aktuell laufen die Dreharbeiten an Staffel 10 auf Hochtouren, zudem ist ein zweites Spin-off mit weiblichen Helden in Arbeit. Und AMC-Chef Josh Sapan hat ja ohnehin schon vor einiger Zeit erklärt, Pläne für zehn weitere Jahre und mehr zu haben.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema The Walking Dead

close
Bitte Suchbegriff eingeben