Nach Überraschungs-Release: Auch "Cloverfield 3" spaltet die Gemüter

"Cloverfield 3" sitzen die Kritiker im Nacken.
"Cloverfield 3" sitzen die Kritiker im Nacken. (©Scott Garfield/Netflix 2018)
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Per Überraschungsangriff zum Überraschungserfolg? Dieses Konzept hatten die Macher von "Cloverfield 3" wohl im Hinterkopf, als sie den Film ohne Vorwarnung auf Netflix veröffentlichten. Doch die Idee scheint nur bedingt aufzugehen, denn aktuell sorgt "The Cloverfield Paradox" für Unmut.

Mit der überraschenden Veröffentlichung von "Cloverfield 3" haben sich Produzent J.J. Abrams und die Verantwortlichen von Netflix weit aus dem Fenster gelehnt. Andererseits scheinen unvorhergesehene Marketing-Schachzüge für das wachsende Franchise regelrecht zum guten Ton zu gehören. An den (kritischen) Erfolg der beiden Vorgänger kann "The Cloverfield Paradox" bisher trotzdem nicht anschließen.

Fans und Kritiker streiten über "The Cloverfield Paradox"

Das zeigt der Blick auf Bewertungsplattform Rotten Tomatoes ganz eindeutig. Dort erfreuen sich "Cloverfield" und "10 Cloverfield Lane" jeweils überdurchschnittlich hoher Bewertungen von Fans und Kritikern. "The Cloverfield Paradox" dümpelt derzeit dagegen bei mageren 59 Prozent Zuschauer-Score und unterirdischen 17 Prozent "Tomatometer"-Kritikerbewertung herum.

Während manche Fans (und extrem wenige Kritiker) "Cloverfield 3" als brillanten Sci-Fi-Film feiern und sich über die endlich etablierte Verbindung zum ersten "Cloverfield"-Film freuen, schimpfen andere über den vermeintlich absurden Plot. Auch die Umsetzung der Handlung stößt bei den meisten Kritikern auf wenig Gegenliebe.

"Cloverfield 3" mit guten Schauspielern – aber mieser Regie und Skript ...?

Zumindest in einem Punkt scheinen sich die meisten Fans und Kritiker allerdings einig zu sein: Der Cast von "Cloverfield 3" liefert eine nahezu durchweg überzeugende Leistung ab. Weniger glimpflich kommen dagegen Regisseur Julius Onah und das Drehbuch von Oren Uziel und Doug Jung weg. "Regisseur Julius Onahs Film setzt seinen verlässlichen Cast in der weiten Leere des Weltraums mit dem wohl furchteinflößendsten aller Monster aus – einem gänzlich verworrenen Skript", schreibt etwa CNN.

Sendehinweis
Wer sich selbst ein Bild von "Cloverfield 3" machen möchte, kann sich den Film aktuell auf Netflix ansehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben