News

Nachfolger für Henry Cavill: Wird Michael B. Jordan der neue Superman?

Sieht so der nächste Superman aus? "Black Panther"-Star Michael B. Jordan könnte in die Fußstapfen von Henry Cavill treten.
Sieht so der nächste Superman aus? "Black Panther"-Star Michael B. Jordan könnte in die Fußstapfen von Henry Cavill treten. (©Disney 2017)

Steigt Superman-Darsteller Henry Cavill aus dem DC Extended Universe (DCEU) aus? Und wenn ja, wer könnte ihn als "Man of Steel" ersetzen? Diese Fragen halten aktuell die DC-Fangemeinde in Atem. Nun scheint ein erster Kandidat für die Cavill-Nachfolge gefunden: "Black Panther"-Star Michael B. Jordan.

Nachdem US-Medien jüngst berichtet haben, Henry Cavill wolle sein Superman-Cape an den Nagel hängen, äußerten sich sowohl Warner Bros. als auch der Schauspieler selbst nur sehr kryptisch zu den Gerüchten. Es seien noch keine Entscheidungen betreffend kommender "Superman"-Filme gefallen, ließ das Filmstudio verlauten. Deadline will dennoch erfahren haben, dass Warner bereits Michael B. Jordan als möglichen neuen Superman in Betracht zieht.

Neuer Dreh für das DCEU?

Warner Bros. plane schon länger, eine komplett neue Richtung mit seinem Superman-Kanon einzuschlagen, heißt es in dem Bericht. Und mit Michael B. Jordan würden die DC-Filmemacher sicherlich ein deutliches Zeichen der Veränderung setzen: Der "Creed"-Star wäre der erste schwarze Schauspieler, der jemals für die ikonische Rolle gecastet wurde. In Sachen Comicverfilmung hat Jordan allerdings bereits jede Menge Erfahrung: So war der Schauspieler schon in zwei Marvel-Filmen, "Fantastic Four" (2015) und "Black Panther" (2018), zu sehen.

In trockenen Tüchern ist allerdings noch nichts. Vorerst konzentriere sich Warner ganz auf einen Film rund um die Teenie-Heldin Supergirl. Ein möglicher neuer Superman-Film sei "mehrere Jahre entfernt" und damit eindeutig Zukunftsmusik.

Cavill, Affleck und der aktuelle Stand der Dinge

Überraschen würde eine solche Neuausrichtung des DC Extended Universe allerdings nicht. Schließlich fuhr der Team-Film "Justice League" zuletzt eher mäßige Erfolge ein. Hinzu kommt, dass neben einem möglichen Ausstieg von Superman-Darsteller Henry Cavill auch der DCEU-Exit von Batman-Darsteller Ben Affleck zuletzt immer wieder im Raum stand.

Vorerst ist jedoch noch alles offen, während uns mit "Aquaman" ab dem 20. Dezember 2018 bereits der nächste DC-Film in den Kinos erwartet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen