News

"Narcos: Mexico"-Trailer zeigt, wie gnadenlos Drogenbaron Gallardo ist

Neue Hauptdarsteller, neues Setting, neue Zeit: "Narcos: Mexico" schlägt ein neues Kapitel im Kampf gegen das Drogenkartell auf. Ob das funktionieren kann? Der erste offizielle Trailer der Netflix-Serie macht zumindest schon mal vielversprechende Andeutungen.

Wir schreiben das Jahr 1980: Während in Kolumbien Pablo Escobar das Drogengeschäft fest in der Hand hält, macht sich unterdessen in Mexiko Félix Gallardo (Diego Luna) bereit. Er will sein ganz eigenes Drogenimperium aufbauen.

"Narcos: Mexico" widmet sich dem Guadalajara-Kartell

"Narcos: Mexico", was auf der einen Seite als Spin-off, auf der anderen Seite aber auch als Staffel 4 von "Narcos" bezeichnet werden kann, widmet sich dem Aufstieg des Guadalajara-Kartells. Und mittendrin befindet sich der DEA-Agent Kiki Camarena (Michael Peña), der erst seit Kurzem in Mexiko wohnt und sich seine ersten Arbeitstage sicher anders vorgestellt hat.

Diego Luna als schmieriger Drogenbaron

Der Trailer zu "Narcos: Mexico" zeigt, dass es auch in Staffel 4 gewaltsam zugeht und Gallardo für sein Ziel, zum größten Drogenbaron Mexikos zu werden, buchstäblich über Leichen geht. Ob Diego Luna einen ähnlich skrupellosen Drogenbaron abgeben wird, wie Wagner Moura als Pablo Escobar in den ersten beiden Staffeln?

Aus den bisherigen Staffeln wird es kaum bekannte Gesichter zu sehen geben. Bisher ist nur bekannt, dass José María Yazpik aus "Narcos" wieder in seine Rolle als Amado Carrillo Fuentes aus Staffel 3 schlüpfen wird.

Sendehinweis
"Narcos: Mexico" startet am 16. November exklusiv auf Netflix.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben