"Natürlich blond 3" kommt – und Reese Witherspoon ist dabei

Reese Witherspoon schlüpft bald wieder in ihre pinke Garderobe.
Reese Witherspoon schlüpft bald wieder in ihre pinke Garderobe. (©20th Century Fox Home Entertainment 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Zeit die blonden Strähnchen aufzufrischen, denn Reese Witherspoon meldet sich als Elle Woods in "Natürlich blond 3" zurück. Die Ankündigung kommt ganze 15 Jahre nach dem letzten Auftritt der fröhlichen Juristin mit der Vorliebe für pinke Garderobe. 

So ist Filmstudio MGM offenbar kurz davor, einen Deal mit Reese Witherspoon abzuschließen, der eine Wiederbelebung des Franchise sichert, wie Deadline berichtet.

Witherspoon kehrt als beliebte Blondine zurück

Und auch beim Rest der Produktion setzt man auf alte Qualitäten. Kirsten Smith soll wie beim Erstling aus dem Jahre 2001 das Drehbuch schreiben und auch Original-Produzent Marc Platt nimmt sich des Sequels an. Dass das "Natürlich blond"-Franchise wie viele andere Projekte eine späte Fortsetzung erfährt, ist nicht weiter erstaunlich. Immerhin erwies sich das kunterbunte Hollywood-Märchen rund um eine unterschätzte junge Frau als echter Kassenmagnet.

Während der Erstling bei einem knappen Budget von 18 Millionen US-Dollar 141,7 Millionen Dollar einspielte, generierte "Natürlich blond 2" aus dem Jahr 2003 bei einem gut verdoppelten Budget beachtliche 124,9 Millionen an den Kinokassen. Nicht dazuzählen wollen wir "Natürlich blond 3 – Jetzt geht’s doppelt weiter" aus dem Jahre 2009, eine Direct-to-Video-Produktion, die ohne Witherspoon auskommen musste, und blonde Zwillinge in den Fokus setzte.

Back to the roots mit "Natürlich blond 3"

"Natürlich blond 3" soll also nach dem zweiten Film des Franchise anknüpfen. Über den Inhalt ist noch nicht allzu viel bekannt. Laut Deadline soll er ganz im Geiste des ersten Filmes ablaufen. Damals verschlug es die idealistische Elle Woods nach Harvard, um Jura zu studieren – und ihren Ex-Freund zurückzugewinnen. Mit ihrer naiven Art und der auffallend pinken Garderobe sorgte sie für Wirbel auf der ältesten und prestigeträchtigsten Universität der USA und wurde wegen ihres Aussehens immer wieder unterschätzt.

In Teil 2 ging es für Elle in die US-Hauptstadt Washington D.C., wo sie sich für Tierrechte starkmachte. Welche Herausforderungen auf die quirlige Blondine in "Natürlich blond 3" warten und wann das Sequel in die Kinos kommt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben