menu

Netflix-Thriller "Sweet Girl": Jason Momoa schwört Rache!

jason momoa
Mit Jason Momoa als rachsüchtigem Witwer legt man sich besser nicht an ...

"Game of Thrones"- und "Aquaman"-Star Jason Momoa tut es wieder – und zwar für Netflix drehen. Doch statt in einer historischen Abenteuerserie zu spielen, wird er im Rachethriller "Sweet Girl" zum Witwer, der für Gerechtigkeit sorgen will.

Für "Frontier" hat Jason Momoa bereits mit Netflix zusammengearbeitet, nun soll es mit "Sweet Girl" in die nächste Runde gehen. Der Hüne wird dafür nicht nur die Hauptrolle übernehmen, sondern auch als Produzent in Erscheinung treten, wie Variety berichtet.

Jason Momoa in Doppelfunktion

Jason Momoa spielt einen Familienvater, dessen Frau ermordet wird. Er schwört den Mördern blutige Rache, muss allerdings parallel auf seine kleine Tochter aufpassen, die nun Halbwaise ist und nicht noch einen Elternteil verlieren soll.

An die Seite von Momoa gesellt sich Brian Mendoza, der mit "Sweet Girl" sein Regiedebüt abliefert. Die beiden haben schon mehrfach zusammengearbeitet: Mendoza war als Produzent bei "Vendetta Rider", "Braven" und "Frontier" tätig – alles drei Projekte, in denen Jason Momoa in der Hauptrolle zu sehen war.

Zusammenarbeit mit bestem Freund

"Ich freue mich sehr, erneut mit Netflix zusammenzuarbeiten", erklärte Jason Momoa laut Variety. "Ich stelle ein Dream-Team zusammen, von Brad [Peyton] über Jeff [Fierson] bis hin zu meinem besten Freund Brian, der schon seit zehn Jahren mein Partner ist. Für mich wird ein Traum wahr, mit ihm zusammenzuarbeiten und seine Version zu erzählen."

Da sich das Netflix-Projekt noch in einem sehr frühen Produktionsstadium befindet, ist noch unklar, wann "Sweet Girl" auf dem Streamingsender zu sehen sein wird.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben