menu

Netflix-Trends: Das haben US-Nutzer 2020 am liebsten geguckt

Barbaren Römer
"Die Barbaren" gehört zu den erfolgreichsten nicht-englischsprachigen Netflix-Formaten in den USA. Bild: © Katalin Vermes/Netflix 2020

Im Jahr 2020 war und ist Ablenkung gefragt. Die haben unter anderem Streamingdienste wie Netflix geboten. Doch welche Genres und Formate haben die Kunden dieses Jahr besonders begeistert? Neflix hat es wie jedes Jahr um diese Zeit unter die Lupe genommen.

Europäische Titel, Reality-Shows, Romanzen und Stand-up-Comedy: Sie alle haben 2020 in den USA einen Zulauf bekommen. Das berichtet der Streamer in einer Pressemitteilung. Auch eine deutschsprachige Netflixserie hat die US-Kunden abgelenkt.

"Die Barbaren" fallen in den USA ein

Mit konkreten Zuschauerzahlen hält sich Netflix gewohnt bedeckt. In den USA haben nicht-englischsprachige Formate im Vergleich zum Vorjahr jedoch um 50 Prozent zugelegt. Die deutsche Serie "Die Barbaren" gehört 2020 zu den drei meist gesehenen, nicht englischsprachigen Produktionen auf Netflix in den USA. Ähnlich erfolgreich waren nur der spanische Psychothriller "Der Schacht" und der französische Krimi "Banden von Marseille". Und damit nicht genug. "Die Barbaren" war auch außerhalb der USA ein Hit und in 91 Ländern weltweit in den Top-Ten vertreten.

Reality-Shows und Liebesfilme hoch im Kurs

Dokumentationen und Reality-Shows wurden 2020 in den USA doppelt so oft gestreamt wie im Vorjahr, darunter unterschiedliche Formate wie "Tiger King" und "Liebe macht blind". Apropos Liebe: Auch Liebesfilme wurden in den USA doppelt so oft angesehen. Besonders beliebt waren 2020 Sequels. Darunter die Weihnachtsromanze "Prinzessinnentausch: Wieder vertauscht" und die Teenieherzschmerz-Filme "To All the Boys: P.S. I still love you" und "The Kissing Booth 2" mit Joey King.

netflix trends 2020fullscreen
Von Lachen bis Weinen: Die Netflix-User haben sich mit den verschiedensten Genres abgelenkt. Bild: © Netflix 2020

In den Lockdown-Monaten März und April trösteten sich viele Netflix-Nutzer mit Stand-up-Comedy. Der erfolgreichste Monat für Comedyfilme war laut Netflix der Oktober. Zu den meist gesehenen Komödien des Jahres gehören "Hubie Halloween" mit Adam Sandler, die Rom-Com "Holidate" und die Satireserie "Space Force". Last but not least verzeichnete Netflix einen Zuwachs an Streaming von Formaten, in der die Lebenswelt von Afroamerikanern thematisiert wurde. In den drei Wochen nach dem Mord an George Floyd sind die Zugriffszahlen auf Dokus wie "Der 13." und "LA 92" sowie die Serie "Dear White People" um ein Vielfaches gestiegen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben