menu

"Beverly Hills Cop 4": Netflix übernimmt Rechte von Paramount Pictures

Eddie Murphy will es noch mal wissen – und schlüpft erneut in seine Paraderolle als Axel Foley.
Eddie Murphy will es noch mal wissen – und schlüpft erneut in seine Paraderolle als Axel Foley.

Filmstudio Paramount bastelt schon seit längerem an "Beverly Hills Cop 4", dem Reboot der kultigen Cop-Reihe mit Eddie Murphy. Nun erhält die Produktion neuen Schwung: Streamingdienst Netflix hat sich die Rechte am Film gesichert.

"Beverly Hills Cop 4" wird also definitiv kommen – allerdings nicht im Kino, sondern auf Netflix, berichtet Deadline. Der Deal könnte sich als gute Entscheidung für Paramount erweisen, schließlich plant das Studio schon seit mehreren Jahren das Reboot – ohne richtige Fortschritte zu machen.

Aller guten Dinge sind drei

"Beverly Hills Cop 4" wäre nach "The Cloverfield Paradox" und "Annihilation" die dritte Zusammenarbeit von Netflix und Paramount. Der Unterschied: Bei den vorherigen Produktionen hatte sich Netflix die Rechte an den fertigen Filmen gesichert. Im Fall von "Beverly Hills Cop 4" wird der Streamingdienst von Anfang an mit an Bord sein. Bedeutet: Die Netflix-Verantwortlichen werden zusammen mit Hauptdarsteller Eddie Murphy und Produzent Jerry Bruckheimer Drehbuchautoren und einen Regisseur suchen. In die Finanzierung ist der Streamingdienst ebenfalls involviert.

Netflix-Start noch unklar

Die Produktion befindet sich in einem sehr frühen Stadium, es gibt daher noch keinerlei Informationen zu einem möglichen Ausstrahlungstermin. Da bislang nicht einmal ein Drehbuch existiert, dürfte "Beverly Hills Cop 4" nicht vor 2021 auf Netflix zu sehen sein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben