News

Neue Castingshow "The Stream": Per Streaming zum Star?

Justin Bieber wurde mit Youtube-Videos zum Weltstar. Die neue Castingshow "The Stream" verspricht: Das kannst Du auch!
Justin Bieber wurde mit Youtube-Videos zum Weltstar. Die neue Castingshow "The Stream" verspricht: Das kannst Du auch! (©CC: Flickr/Lou Stejskal 2016)

Ohne Streaming-Plattformen wäre der Erfolg von Popstars wie Justin Bieber und Adele kaum denkbar. Die Castingshow "The Stream" will Internet-Hype und Fernseh-Fame nun zusammenbringen: Hier bestimmt das Publikum durch Musikstreaming, wer weiterkommt.

Eines der großen Versprechen des Internets ist, dass jeder von Zuhause aus berühmt werden kann. Wer seine Musik als Stream online stellt, kann theoretisch auf der ganzen Welt gehört werden. In der Praxis schaffen zwar nur wenige den Durchbruch vom Webcam-Konzert zum Megastar. Die neue Castingshow "The Stream" beim US-Sendernetzwerk NBC verspricht trotzdem: Hier kann nun jeder dank Streaming durchstarten.

So funktioniert "The Stream"

Das traditionelle Vorcasting entfällt dabei. Stattdessen laden potenzielle Kandidaten ein Video auf der Website der Show hoch, in dem sie ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Die 100 meistgestreamten Künstler, Künstlerinnen, Bands und Ensembles werden zu einem Showcase eingeladen. Hier treten sie vor einer Jury aus Talentscouts großer Plattenfirmen auf, die ihre 30 Favoriten küren. Wer dazugehört, wird zunächst eine Woche lang fachkundig gecoacht und tritt dann in Liveshows gegen die Konkurrenz an. Hier bestimmt wieder das Publikum, wer weiterkommt und wer rausfliegt: Die Songs, die die Kandidaten in den Liveshows darbieten, werden sofort beim Streamingservice Spotify veröffentlicht. Wer am meisten gehört wird, gewinnt.

Castingshow-Export aus Norwegen

Das Konzept für "The Stream" stammt aus Norwegen, wo die Show bereits seit Ende August beim Sender TV2 ausgestrahlt wird. Ganz neu ist die Idee, Casting und Crowd über ein direktes Abstimmungssystem zu kombinieren, allerdings nicht: Bereits 2014 wurde unter anderem bei RTL die aus Israel stammende Show "Rising Star" ausgestrahlt, in der das Publikum via App live die Performances der Kandidaten bewerten konnte. Die deutsche Version des Formats wurde wegen schlechter Quoten allerdings vorzeitig eingestellt. Vielleicht ist "The Stream" ja mehr Erfolg beschieden. Wann die Show bei in den USA startet und ob sie auch nach Deutschland exportiert wird, steht noch nicht fest.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben