News

Neue "Law & Order"-Episode widmet sich Trump-Skandal

Detective Benson wird über das Frauenbild des fiktiven Politikers nicht gerade amüsiert sein.
Detective Benson wird über das Frauenbild des fiktiven Politikers nicht gerade amüsiert sein. (©Facebook/lawandordersvu 2016)

Aktueller denn je! Eine neue "Law & Order: Special Victims Unit"-Folge wird sich Ende Oktober ein brisantes Thema vorknöpfen: Der Fokus liegt dabei auf einem Politiker, der ein äußerst seltsames Bild von Frauen hat. 

In der "Law & Order: Special Victims Unit"-Episode mit dem Titel "Unstoppable" hat der fiktive Politiker, ebenso wie der Präsidentschaftskandidat der Republikaner Donald Trump, mit Sexismusvorwürfen zu kämpfen, berichtet E!Online. Der einstige Immobilienmogul sorgte jüngst durch geleaktes Audio- und Videomaterial mitten im Wahlkampf für negative Schlagzeilen.

"Unstoppable" wird am 26. Oktober ausgestrahlt

Bei der Folge "Unstoppable", die am 26. Oktober in den USA ausgestrahlt wird, dreht es sich um einen Politiker (gespielt von Gary Cole), dessen Wahlkampf unter schwerwiegenden Anschuldigungen von Frauen leidet. Auch wenn Sender NBC die Parallelen zu Trump nicht kommentiert, so sind die Ähnlichkeiten zwischen der fiktiven Geschichte und den realen Geschehnissen zu stark, als dass es sich hierbei um einen Zufall handeln könnte.

Zur Erinnerung: Während der Fahrt zu einer Show-Aufnahme äußerte sich Trump sehr despektierlich gegenüber Frauen. So sagte er gegenüber Moderator Bill Bush, dass Frauen alles mit sich machen ließen, wenn man berühmt sei. Er selbst dagegen sei magisch angezogen von schönen Frauen, er müsse sie einfach küssen. Trump distanzierte sich mittlerweile von den elf Jahre alten Aufnahmen und gab unter anderem bekannt, Bill Clinton habe weit schlimmere Sachen ihm gegenüber gesagt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben