menu

Neue Orte & Figuren: Marvel-Boss Kevin Feige über "Star Wars"-Pläne

Marvel Studio Kevin Feige
Glühender "Star Wars"-Fan: Mastermind Kevin Feige, Chef der Marvel Studios.

Mit "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" findet die Trilogie rund um Rey und Kylo Ren im Dezember ihren Abschluss. Die Filmreihe aus der weit, weit entfernten Galaxie ist jedoch lange nicht am Ende: So entwickelt Marvel-Boss Kevin Feige höchstpersönlich einen Film. Jetzt hat er angeteasert, was Fans darin erwartet.

Zugegeben: Kevin Feige verrät nicht allzu viel über seinen "Star Wars"-Film. Im Podcast mit The Hollywood Reporter schwärmt er: "Ich liebe die 'Star Wars'-Welt und die Vorstellung, neue Menschen und neue Orte in diesem Universum zu erkunden." Welche das sind, lässt er leider offen.

Kevin Feige jongliert zwischen MCU und "Star Wars"

Kevin Feige ist für den Job bestens geeignet – das bewies er in der über zehnjährigen Geschichte des Marvel Cinematic Universe (MCU), an dem der jetzige Präsident von Marvel Studios maßgeblich beteiligt gewesen ist. Trotz großer Pläne für die Zukunft des MCU nimmt sich der bekennende "Star Wars"-Fan Zeit, gemeinsam mit Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy einen neuen "Star Wars"-Film zu entwickeln.

Keine Spur von "Star Wars"-Müdigkeit

Feige ist sich sicher, dass das erfolgreiche Franchise noch viel Potenzial hat: "Na ja, sie haben etwa fünf 'Star Wars'-Filme in fünf Jahren gemacht und sie haben insgesamt über fünf Milliarden eingespielt", bilanziert er (via Comicbook). "Ich denke es läuft gut für 'Star Wars'. Und 'Der Aufstieg Skywalkers' sieht meiner Meinung nach großartig aus".

Wann Feiges "Star Wars"-Film in die Kinos kommt, ist in diesem frühen Stadium noch völlig offen. Zunächst können sich Fans auf "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" freuen. Das Finale der Trilogie startet am 18. Dezember in den Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Star Wars

close
Bitte Suchbegriff eingeben