menu

Neue Serien: "Wir sind die Welle" und "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo"

Wir sind die Welle
"Wir sind die Welle" basiert lose auf dem Roman "Die Welle" von Morton Rhue.

Die deutsche Serienlandschaft bekommt Zuwachs: Der US-amerikanische Roman "Die Welle" sowie der deutsche Bestseller "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" kommen als Serien ins Fernsehen – und zwar bald.

Im April 2018 wurde bekannt, dass Netflix den Roman "Die Welle" als weitere deutsche Serie in sein Programm aufnehmen will. Nun gibt es nicht nur einen Starttermin, sondern auch erstes Bildmaterial.

Schulexperiment weicht Wut aufs Establishment

Wie der Titel "Wir sind die Welle" erahnen lässt, ist die neue Netflix-Serie keine Kopie des Romans, sondern bedient sich nur lose der Story. So geht es nicht mehr um ein Schulexperiment, das ausartet, sondern viel mehr steht die Wut einiger Teenager auf gesellschaftliche Missstände im Fokus.

Ein Symbol, das alle vereinen soll. fullscreen
Ein Symbol, das alle vereinen soll.
Luise Befort ("Club der roten Bänder") spielt in "Wir sind die Welle" Lea. fullscreen
Luise Befort ("Club der roten Bänder") spielt in "Wir sind die Welle" Lea.
Tristan (Ludwig Simon) ist der Neue in der Klasse. fullscreen
Tristan (Ludwig Simon) ist der Neue in der Klasse.
Wir sind die Welle fullscreen
Die nächste Aktion steht kurz bevor.
Wir sind die Welle fullscreen
Wer versteckt sich hinter den Masken?
Ein Symbol, das alle vereinen soll.
Luise Befort ("Club der roten Bänder") spielt in "Wir sind die Welle" Lea.
Tristan (Ludwig Simon) ist der Neue in der Klasse.
Wir sind die Welle
Wir sind die Welle

"Welche Themen sind heute relevant? Wofür gehen junge Menschen heute auf die Barrikaden? Unsere 'Welle' fokussiert sich auf eine Jugendbewegung, getrieben von Idealismus und dem Wunsch, an den bestehenden Verhältnissen etwas zu ändern", erklärt Regisseurin Anca Miruna Lăzărescu in einer Pressemeldung. Produzent Christian Becker ergänzt: "Wir wollen keine exakte Milieustudie liefern – aber damals wie heute ist uns wichtig, ein Stimmungsbild zu zeichnen und Bezug auf radikale Veränderungen in der Gesellschaft zu nehmen, die wir sicherlich alle spüren."

Sendehinweis
"Wir sind die Welle" ist ab 1. November 2019 auf Netflix zu sehen.

"Wir Kinder vom Bahnhof Zoo"

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo fullscreen
Die jungen Darsteller aus "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo": Lena Urzendowsky als Stella, Jeremias Meyer als Axel, Jana McKinnon als Christiane F., Michelangelo Fortuzzi als Benno, Lea Drinda als Babsi und Bruno Alexander als Michi (v.l.n.r.).

Mit ihren autobiografischen Memoiren "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" hat Christiane F. Ende der 1970er-Jahre für Aufsehen gesorgt. Sie schreibt von ihren Drogenerfahrungen als Jugendliche und wie sie mehr und mehr in die gefährliche Szene in West-Berlin abrutscht. Irgendwann wird ihr Leben nur noch von Sucht und Prostitution beherrscht ...

Mit "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" arbeitet Constantin Television gemeinsam mit Amazon Studios an einer Neuerzählung. In einer Pressemitteilung erklärte Georgia Brown von Prime Video im Februar: "'Wir Kinder vom Bahnhof Zoo' ist ein bedeutsames literarisches Werk und bewegt bis heute viele Menschen, nicht nur in Deutschland, sondern europaweit. Die Serie greift die Geschichte neu auf und gibt den Geschehnissen einen modernen Blick. Wir sind überzeugt, dass die Hintergründe so aktuell wie eh und je sind und unsere Prime-Mitglieder in ihren Bann ziehen werden."

Wann die acht Episoden von "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" erscheinen, ist aktuell unklar. Noch laufen in Berlin und Prag die Dreharbeiten zur Serie.

Sendehinweis
Vermutlich werden wir die Serie "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" frühestens 2020 auf Amazon Prime Video zu sehen bekommen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Serie

close
Bitte Suchbegriff eingeben