News

Neue "Sherlock"-Staffel endlich offiziell angekündigt

Der Detektiv mit dem Hut kehrt zurück! 2017 geht Sherlock (Benedict Cumberbatch) wieder auf Spurensuche.
Der Detektiv mit dem Hut kehrt zurück! 2017 geht Sherlock (Benedict Cumberbatch) wieder auf Spurensuche. (©Facebook/Sherlock 2016)

Jetzt ist es endlich offiziell: Benedict Cumberbatch ermittelt in Kürze wieder als Sherlock! Ein Social-Media-Post gibt den Sendestart der vierten Staffel bekannt und enthüllt auch gleich den Titel der ersten Episode.

Nachdem es zuletzt vor allem Spekulationen um die noch in weiter Zukunft liegende fünfte Staffel von "Sherlock" gab, macht die Krimiserie nun endlich wieder mit erfreulichen Nachrichten und harten Fakten Schlagzeilen: Die erste Folge von Staffel 4 wird den Titel "The Six Thatchers" tragen und in Großbritannien am 1. Januar 2017 bei BBC One ausgestrahlt.

Hat Sherlock "The Six Thatchers" bereits gelöst?

Der Episodentitel "The Six Thatchers" ist eine Anspielung auf die Sherlock-Holmes-Geschichte "The Adventure of the Six Napoleons" von Arthur Conan Doyle, dem Autor der Buchvorlagen zur Serie. Holmes und Watson wollen in der Geschichte eine mysteriöse Einbruchsserie aufklären und haben es schließlich mit einem Mordfall zu tun. Im Online-Blog von John Watson, den die BBC begleitend zu ihrer Serie betreibt, findet sich interessanterweise bereits ein Eintrag zu einem gelösten Fall namens "The Six Thatchers", welcher auffällige Ähnlichkeiten zur Handlung der Vorlage aufweist. Dass die Pilotfolge der vierten Staffel die Geschichte exakt genauso erzählt, scheint allerdings unwahrscheinlich und würde wohl für mehr als nur ein bisschen Zorn im Fanlager sorgen.

Rätselraten um Sherlocks Violine

Der Post, mit dem der Sender die Neuigkeit über Social Media verbreitete, gibt Fans – ganz "Sherlock"-typisch – aber selbstverständlich auch ein kleines Rätsel auf: Neben dem Ausstrahlungsdatum ist eine ramponierte Geige mit einer gerissenen Saite abgebildet. Was hat das zu bedeuten? Das Instrument inspirierte einen Facebook-Fan jedenfalls bereits zu einer elaborierten Deutung, die die Bauweise von Violinen genauso in Betracht zieht, wie Sprichwörter in verschiedenen Sprachen. Ob sich seine düsteren Prognosen über Sherlocks Gemütszustand bewahrheiten, erfahren wir vielleicht Anfang nächsten Jahres, wenn Benedict Cumberbatch und Martin Freeman wieder die Ermittlungen aufnehmen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben