menu

Neuer TV-Spot zu "Aladdin" stellt Dschinnis Styling infrage

Disney hat einen neuen, knapp einminütigen Clip zum kommenden Live-Action-Film "Aladdin" veröffentlicht – und der wartet mit einem schrägen Detail auf. Offenbar würden nicht nur einige Fans gerne an der Wunderlampe reiben, um sich einen neuen Look für Will Smiths Dschinni zu wünschen, auch Aladdin selbst zweifelt am Stil seines Flaschengeistes ...

Genauer gesagt stört sich der Titelheld im neuen TV-Spot zu "Aladdin" an der Frisur seines Dschinnis. "Brauchen wir den Zopf?", will der Held, gespielt von Mena Massoud, wissen. Woraufhin Will Smiths Charakter erwidert: "Das ist meine kleine Kirsche obendrauf!" Der krönende Abschluss sozusagen ...

Ob das die Fans wohl genauso sehen? Schließlich erntete vor allem das Aussehen des Dschinnis zuletzt immer wieder harsche Kritik: Zu blau, zu künstlich, erinnert zu sehr an Hitch aus der gleichnamigen Komödie von 2005 – so lautete das Urteil vieler Anhänger.

Top oder Flop?

Dass sich Smiths Flaschengeist unweigerlich mit der legendären Performance von Robin Williams in dem Zeichentrick-Klassiker aus den 1990er-Jahren messen lassen muss, ist im Grunde wenig überraschend. Ob die Live-Action-Version von Regisseur Guy Ritchie diesem hohen Maßstab letztlich gerecht wird, kann wohl nur der finale Film zeigen.

Im Idealfall wird "Aladdin" für Disney ein weiterer Kinohit wie zuvor bereits "Die Schöne und das Biest" mit Emma Watson. Das Remake spülte 2017 über 1,2 Milliarden US-Dollar weltweit in die Kinokassen (via Box Office Mojo).

Kinostart
"Aladdin" startet am 23. Mai 2019 in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Aladdin

close
Bitte Suchbegriff eingeben