menu

"New Mutants"-Star für "Mad Max"-Spin-off "Furiosa" im Gespräch

New Mutants Anya Taylor-Joy als Magik
Dreht Anya Taylor-Joy nach "New Mutants" und "Emma" als nächstes einen "Mad Max"-Film? Bild: © Claire Folger / Twentieth Century Fox Film Corporation 2020

Gute Neuigkeiten für Fans von "Mad Max: Fury Road": Regisseur George Miller treibt endlich sein lange geplantes Spin-off "Furiosa" voran. Das Prequel soll die Vorgeschichte von Charlize Therons tougher Kriegerin erzählen. Erste Screen-Tests für den neuen "Mad Max"-Film sollen ebenfalls bereits stattgefunden haben – via Skype.

Laut einem Bericht von Variety hat George Miller sich "mit Schauspielern wie Anya Taylor-Joy für sein 'Furiosa'-Spin-off getroffen". Aufgrund der Corona-Krise seien die Gespräche und Screen-Tests allerdings unüblich ausgefallen: "Natürlich trifft Miller Vorsichtsmaßnahmen, die Auditions haben via Skype stattgefunden." Der Regisseur plane den Drehbeginn für 2021.

Zoff mit Warner bremste "Furiosa" aus

Seit "Mad Max: Fury Road" 2015 zum Kinohit wurde und sechs Oscars abräumte, tüftelt Regisseur George Miller an weiteren Filmen aus dem "Mad Max"-Universum. Bislang stand dem Filmemacher jedoch eine gerichtliche Auseinandersetzung mit Filmstudio Warner Bros. im Weg, in dem es um eine nicht gezahlte Bonuszahlung an Millers Produktionsfirma ging. Nun scheinen sich die Wogen geglättet zu haben.

Lust auf einen "Mad Max"-Marathon?
Die ultimative "Mad Max"-Collection bei SATURN (alle "Mad Max"-Filme mit Mel Gibson + "Mad Max: Fury Road" mit Tom Hardy!)

Anya Taylor-Joy ist auf dem aufsteigenden Ast

Noch ist nicht klar, ob Anya Taylor-Joy eine junge Version von Imperator Furiosa spielen würde oder einen gänzlich anderen Charakter. Fest steht allerdings: Die Schauspielerin hätte das Zeug dazu. Mit dem Horrorthriller "Split" (2016) und dem Thriller "Vollblüter" (2017) machte sich Anya Taylor-Joy in Hollywood einen Namen als vielseitige Darstellerin. 2020 begeisterte sie in der Titelrolle der Jane-Austen-Adaption "Emma". Mit "New Mutants" kann sie zudem eine Comicverfilmung für sich verbuchen, auch wenn bislang nicht abzusehen ist, wann der Marvel-Film endlich in die Kinos kommt. Mit der Hauptrolle in "Furiosa" könnte Taylor-Joy endgültig in den Hollywood-Olymp aufsteigen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Action

close
Bitte Suchbegriff eingeben