News

Nicht nur ein Gag: Joaquin Phoenix als Joker für Origin-Film bestätigt

Wer zuletzt lacht, lacht am besten! Joaquin Phoenix hat endlich den "Joker"-Deal abgeschlossen.
Wer zuletzt lacht, lacht am besten! Joaquin Phoenix hat endlich den "Joker"-Deal abgeschlossen. (©REUTERS / Luke MacGregor - stock.adobe.com 2018)

Nachdem schon lange gemunkelt wurde, dass Joaquin Phoenix im geplanten "Joker"-Origin-Film Gothams Clownprinzen des Verbrechens spielen wird, ist es nun endlich offiziell. Der Schauspieler hat den Vertrag mit Warner und DC unterzeichnet.

Der Deal mit Joaquin Phoenix ist unter Dach und Fach – und der Origin-Film "The Joker" hat endgültig grünes Licht. Diese gute Neuigkeit konnte The Hollywood Reporter (THR) nun den DC-Fans überbringen. Schon im September sollen in New York die Kameras rollen.

Star und Regisseur offiziell abgenickt

Warner Bros. gab am Dienstag, den 10. Juli, ein Statement heraus, das die Beteiligung von Joaquin Phoenix als Hauptdarsteller und "Hangover"-Macher Todd Phillips als Regisseur bestätigte. Man plane einen Film, der "anders sein soll als andere Comicverfilmungen". Die schlechte Nachricht: Martin Scorsese, der lange als Produzent für das Projekt gehandelt wurde, ist laut Deadline abgesprungen. Der mutmaßliche Grund: Der legendäre Filmemacher hat schlichtweg zu viele anderweitige Verpflichtungen.

Vision für den DC-Standalone-Film

"The Joker" soll bekanntermaßen als Crime-Thriller mit düsterem 80er-Jahre-Setting daherkommen, von Alan Moores Kult-Comic "The Killing Joke" inspiriert sein und vollkommen unabhängig vom DC Extended Universe entstehen. Nun fügten die DC-Filmemacher laut THR hinzu, die "Joker"-Adaption werde "die Ergründung eines Mannes, der von der Gesellschaft missachtet wird, [und dabei] nicht nur eine düstere Charakterstudie, sondern auch eine im weitesten Sinne warnende Erzählung".

Wann wir diese finstere Origin-Story zu sehen bekommen, steht noch nicht fest. Warner gab bislang noch keinen Termin für den Kinostart bekannt. Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass das Filmstudio dieses Geheimnis bereits auf dem DC-Panel bei der kommenden Comic-Con in San Diego lüftet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben