menu

"Night Has Fallen": Gerard Butler kehrt erneut als Mike Banning zurück

Angel Has Fallen Gerard Butler
Feuer frei: Gerard Butler wird erneut zu Mike Banning und muss irgendwen Wichtiges retten ... Bild: © Universum Film 2019

Die "Fallen"-Reihe ist am Ende? Von wegen! Nach drei erfolgreichen Teilen, in denen Gerard Butler als Mike Banning ein ums andere Mal den US-Präsidenten gerettet hat, wird seine Hilfe offenbar ein weiteres Mal benötigt. Ein Titel für das Sequel steht auch schon fest.

"Night Has Fallen" wird der vierte Teil der Actionreihe heißen. Und Hauptdarsteller Gerard Butler ist natürlich wieder mit an Bord, wie Deadline berichtet. Ob Morgan Freeman erneut als Präsident zu sehen sein wird, ist hingegen noch unklar. Hinter der Kamera kehrt allerdings ein eingespieltes Team zurück: Als Autor für das Drehbuch wurde Robert Kamen verpflichtet, als Regisseur Ric Roman Waugh. Die beiden haben bereits an "Angel Has Fallen" zusammengearbeitet.

Action, die sich auszahlt

Die dreiteilige Actionreihe ist bei Fans beliebt, was sich auch in den Einspielergebnissen widerspiegelt. "Olympus Has Fallen", "London Has Fallen" und "Angel Has Fallen" haben insgesamt über 500 Millionen US-Dollar eingespielt. Der Plot der Story ist dabei äußerst simpel: (Ex-)Secret-Service-Mitarbeiter Mike Banning (Gerard Butler) rettet das US-amerikanische Staatsoberhaupt.

Story noch unter Verschluss

Worum es in "Night Has Fallen" gehen wird, ist noch unklar. Das Drehbuch muss erst noch geschrieben werden, aber auch über eine erste Idee gibt es noch keine Informationen. Zuletzt wich die Reihe im dritten Teil ein wenig von den ersten beiden Storylines ab, denn in "Angel Has Fallen" gerät Mike Banning plötzlich selbst ins Fadenkreuz. Obwohl er der engste Vertraute des Präsidenten (Morgan Freeman) ist, sieht es ganz so aus, als plane er ein Attentat auf ihn.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Action

close
Bitte Suchbegriff eingeben