News

Noch ein neuer Streamingdienst: Warner will auch ein Stück vom Kuchen

Auch "Westworld" könnte für den Streamingdienst eine Art Exklusivtitel werden.
Auch "Westworld" könnte für den Streamingdienst eine Art Exklusivtitel werden. (©John P Johnson/Warner Bros. Entertainment Inc. All rights reserved. 2017)

Sollte sich Netflix Sorgen machen? Nach Walt Disney und DC will nun auch Warner seinen eigenen Streamingdienst auf den Weg bringen – und plant diesen bereits im ganz großen Stil.

Wenn es um Streamingdienste geht, hat Netflix klar die Nase vorne. Doch die Konkurrenz schläft nicht: Erst hat Walt Disney angekündigt, 2019 ein Portal mit eigenen Produktionen zu veröffentlichen. Mit DC Universe geht ein weiterer Dienst – vorerst in den USA – an den Start, der sich rund um Filme und Serien aus der Comicheldenwelt dreht.

Dienst könnte teurer als HBO-Abo werden

Nun hat sich offenbar WarnerMedia überlegt, ebenfalls einen Streamingdienst ins Leben zu rufen, der laut Variety Ende 2019 an den Start gehen könnte. Wie viel das monatliche Abo des noch unbenannten Dienstes kosten wird, darüber wollte WarnerMedia CEO John Stankey vorerst kein Wort verlieren. Allerdings soll es teurer sein, als das HBO-Angebot, das aktuell rund 15 US-Dollar im Monat kostet.

Angriff auf Netflix

Was den Inhalt angeht, will es WarnerMedia mit Konkurrent Netflix aufnehmen. Der beliebte Streamingdienst hat alleine in diesem Jahr rund 8 Milliarden US-Dollar in seine Inhalte gesteckt. WarnerMedia plant offenbar, finanziell mitzuhalten, um Netflix die Stirn bieten zu können.

Zu diesem Zweck will das Unternehmen laut Variety auf das volle Warner-Programm zugreifen, zu dem unter anderem HBO und Warner Bros. Entertainment gehört. Das würde auch bedeuten, dass Serien wie "Game of Thrones" oder "Westworld" exklusiv auf dem neuen Streamingdienst ausgestrahlt werden könnten.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben