Riesen-Kaiju-Alarm im neuesten "Pacific Rim: Uprising"-Trailer

Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Der dritte Trailer zum kommenden Sequel "Pacific Rim: Uprising" setzt die IMAX-Stärken in Szene, somit gilt: größer, größer und noch mal größer. Dieses Motto gilt auch für die Monster, mit denen es die Jaeger im Film zu tun bekommen. Im Clip werden die Kampfroboter und ihre Piloten mit dem gewaltigsten Kaiju aller Zeiten konfrontiert.

"Wir sind die letzte Verteidigungslinie der Erde", heißt es im neuen Trailer zu "Pacific Rim: Uprising". Eine Aussage, die stark an den ersten Teil der Monster-Reihe erinnert. Und auch sonst enthüllt der aktuelle Clip viele Parallelen zum Vorgänger – und ein wirklich gewaltiges Kaiju.

Stackers Sohn übernimmt das Ruder – und den Jaeger

Zunächst gewährt der Trailer einen Blick auf "Star Wars"-Darsteller John Boyega, der als Jake Pentecost in die Fußstapfen seines Vaters Stacker Pentecost (Idris Elba) tritt, der im ersten Film den Heldentod starb. An der Seite seiner Adoptiv-Schwester Mako Mori (Rinko Kikuchi) kämpft Jake fortan im Jaeger-Programm. Und auch Kaiju-Fan und -Forscher Dr. Newton Geiszler (Charlie Day) darf wieder in Begeisterungsstürme ausbrechen. Angesichts der Größe des gezeigten Mega-Kaijus ist jedoch selbst Geiszler ausnahmsweise mal sprachlos. Wie gut, dass er immer einen Plan B parat hat.

So steigt die Vorfreude auf "Pacific Rim: Uprising" weiter

Wer sich die Wartezeit auf den Kinostart des Sequels verkürzen will, kann derweil selbst der Jaeger Academy beitreten. Hier können Fans der Kino-Reihe ihre eigenen Kampfroboter kreieren, Missionen erfüllen, ihr Wissen testen und sich so reale Preise sichern.

Kinostart
Ab dem 22. März 2018 kracht es dann auch wieder auf der großen Leinwand. Dann läuft "Pacific Rim: Uprising" in den deutschen Kinos an.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben