News

Noch zwei Filme: Robert Redford beendet Schauspielkarriere

Robert Redford will sich künftig mehr der Malerei widmen.
Robert Redford will sich künftig mehr der Malerei widmen. (©picture alliance / AP Photo 2016)

Robert Redford – Hollywoodlegende, Festivalvorsitzender, Umweltschützer und Maler – wird sich aus der Schauspielerei zurückziehen. Das hat Redford in einem Online-Interview mit seinem Enkelsohn Dylan gesagt. Zwei aktuelle Filmprojekte will der 80-Jährige allerdings noch beenden.

Auf der Internetseite des US-Kunstmuseums Walker Art Center ist ein umfassendes, sehr tief gehendes Interview mit Hollywoodstar Robert Redford erschienen. Der Interviewer ist dabei kein Geringerer als Redfords Enkelsohn Dylan. Neben vielen Geschichten aus Robert Redfords langer Karriere kommt das Gespräch auch auf Redfords Liebe zur Malerei. Wie es scheint, brennt der 80 Jahre alte Star mittlerweile mehr für dieses alte Hobby als für die Schauspielerei.

Robert Redford: Pinsel statt Drehbuch

Das Malen befriedige ihn zurzeit sehr, denn er sei ganz bei sich, nicht auf andere angewiesen, so Robert Redford im Interview. "Da bin einfach nur ich, so wie es früher war. Ich habe mich wieder dem Zeichnen zugewandt – im Kopf bin ich meist dabei."

"Ich möchte noch mehr in Richtung Malerei gehen und nicht mehr so viel schauspielen."
Robert Redford

Er arbeite aktuell noch an zwei Filmen, so Redford weiter: "Our Souls at Night", einem Drama mit Jane Fonda, und der Krimikomödie "The Old Man and the Gun" mit Casey Affleck und Sissy Spacek. Danach dürfte Schluss sein mit der Schauspielerei für Redford. Als Regisseur möchte er laut dem britischen Independent aber weiter tätig sein: "Wenn die beiden fertig sind, werde ich sagen: 'Okay, das war es mit all dem', und mich nur noch auf die Regiearbeit konzentrieren."

Was für eine Karriere!

Seit den frühen 1960er Jahren ist Hollywoodstar Robert Redford bereits im Geschäft. Der gut aussehende Kalifornier war als Schauspieler ("Der Clou", 1973) und als Regisseur ("Eine ganz normale Familie", 1980) maßgeblich an Oscar-prämierten Filmen beteiligt. In den 1980er Jahren verhalf Redford dem Sundance Film Festival zu großer Bekanntheit – heute zählt das Festival zu den bedeutendsten überhaupt. Für sein Gesamtwerk erhielt Robert Redford im Jahr 2002 einen Ehren-Oscar. Jüngeren Filmfans dürfte er vor allem durch seine Rolle als Gegenspieler von Captain America in "The Return of the First Avenger" bekannt sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben