News

Nun also doch: "Breaking Bad"-Film dreht sich um Jesse Pinkman

Jesse Pinkman ist zurück!
Jesse Pinkman ist zurück! (©Sony Pictures Home Entertainment 2018)

Erst gestern wurde bekannt, dass es einen "Breaking Bad"-Film geben wird. Die Infos dazu waren jedoch zunächst spärlich. Nun die Überraschung: Der Film knüpft an das Serienfinale an und wird sich um Jesse Pinkman drehen!

Diese Information hat zumindest in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Slashfilm exklusiv verkündet. In der gestrigen News hieß es noch, dass es um die Flucht eines gekidnappten Mannes gehen soll. Allem Anschein nach wird es sich dabei tatsächlich um Jesse Pinkman handeln.

Aaron Paul wird wieder zu Jesse Pinkman

Und ja, offenbar wird Jesse Pinkman erneut von Aaron Paul verkörpert werden. Zumindest schreibt Slashfilm, dass der dreifache Emmy-Preisträger für diese Rolle bestätigt wurde.

Die Entscheidung, mit dem "Breaking Bad"-Film die Geschichte von Jesse Pinkman weiterzuerzählen, erscheint nur logisch. Zwar erwies sich für ihn das Serienfinale als gnädig – immerhin hat er überlebt –, doch ein abgeschlossenes Kapitel war es nicht.

"Breaking Bad"-Universum in Arbeit?

Wie es scheint, plant US-Sender AMC gerade im großen Stil ihre erfolgreichsten Serien zu ganzen Universen auszubauen. Bei "The Walking Dead" zeichnet sich aktuell ein ganz ähnliches Bild ab: Eine Spin-off-Serie hat die Zombieserie mit "Fear the Walking Dead" bereits erhalten, doch es sollen noch einige Spielfilme folgen, von denen sich gleich mehrere um Rick Grimes drehen sollen.

"Breaking Bad" hingegen hat ebenfalls schon eine Spin-off-Serie spendiert bekommen. Seit inzwischen vier Staffeln verfolgen wir in "Better Call Saul" Jimmy McGill (Bob Odenkirk) dabei, wie er zum zwielichtigen Anwalt Saul Goodman wurde.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben