menu

Nun doch! Weitere "GoT"-Spin-offs laut George R.R. Martin möglich

Frohe Kunde: Es sind immer noch drei "Game of Thrones"-Ableger in Entwicklung.
Frohe Kunde: Es sind immer noch drei "Game of Thrones"-Ableger in Entwicklung.

In knapp zwei Wochen müssen wir Abschied von "Game of Thrones" nehmen. Das gilt jedoch nicht für Westeros. Wie bereits vor Ausstrahlung der 8. Staffel bekannt wurde, wird es ein noch namenloses Spin-off geben, dass in derselben Welt wie die Originalserie spielt. Und das ist nicht der einzige "GoT"-Ableger, der sich in Planung befindet.

Wie George R.R. Martin in seinem Blog "Not a Blog" schreibt, sind gleich drei Spin-offs zur HBO-Hitserie in Entwicklung. Wovon genau sie handeln, verrät er jedoch nicht.

Nicht nur das "The Long Night"-Spin-off kommt

Bereits im November 2017 war bekannt geworden , dass Drehbücher zu vier möglichen Spin-offs von "Game of Thrones" in Planung sind. George R.R. Martin, Autor der Romanvorlage zur Serie, korrigierte diese Meldungen, indem er einen fünften Ableger ins Spiel brachte. Doch HBO verpasste den Hoffnungen der Fans schnell einen Dämpfer: Nur ein Spin-off sollte wirklich das Licht der Welt erblicken. Und das wurde mit "The Long Night", so der inoffizielle Titel des Ablegers, bereits auf den Weg gebracht.

Nun aber spricht Martin in seinem Blog von drei Spin-offs und rät, nicht alles für bare Münze zu nehmen, was im Netz im Umlauf ist. "In Bezug aufs Fernsehen – glaubt nicht alles, was ihr lest. Internetberichte sind bekanntermaßen unzuverlässig. Wir hatten fünf verschiedene 'Game of Thrones'-Nachfolge-Shows (...) bei HBO in Entwicklung, und drei von ihnen machen immer noch gute Fortschritte", stellt Martin klar.

"Game of Thrones"-Ableger rund um die Targaryens?

Mit einem der Nachfolger ist das bekannte Spin-off gemeint, das später in diesem Jahr gedreht werden soll. Die zwei weiteren Ableger seien noch im Drehbuchstadium, die Umsetzung würde jedoch näher rücken. "Um was es bei ihnen geht? Das kann ich nicht sagen", teilt Erfolgsautor Martin aber mit. Immerhin gibt er einen Tipp. Fans sollten sich sein neues Werk "Feuer und Blut" besorgen, das die Vorgeschichte von "Game of Thrones" erzählt, konkret: den Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros.

Sendehinweis
Zunächst können sich Fans die zwei finalen "Game of Thrones"-Folgen von Staffel 8 zu Gemüte führen. Sie werden parallel zum US-Release in der Nacht von Sonntag auf Montag auf Sky ausgestrahlt, wo sie im Anschluss auch zum Abruf bereitstehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Game of Thrones Spin-off

close
Bitte Suchbegriff eingeben