News

Oh Schreck! "Stranger Things"-Star spoilert den Tod einer Figur

Auch in Staffel 3 müssen Will, Dustin und Lucas von einer Figur Abschied nehmen.
Auch in Staffel 3 müssen Will, Dustin und Lucas von einer Figur Abschied nehmen. (©Curtis Baker/Netflix 2018)

"Stranger Things"-Fans sind ja Kummer gewöhnt. Bislang mussten wir in jeder Staffel von geliebten Figuren Abschied nehmen. Staffel 3 setzt diesen Trend offenbar fort, wie ein Darsteller der Netflix-Serie versehentlich ausplauderte.

Will-Darsteller Noah Schnapp rutschte dieser Spoiler laut Fansided während einer Fragestunde mit Fans auf der Stranger Con Chicago heraus – und er merkte schnell selbst, was er da angerichtet hat.

Was ist mit Chester passiert?

Es geht zwar nicht um Mike, Eleven, Lucas oder Dustin, doch um einen lieb gewonnenen Charakter, der in Staffel 1 immer wieder kurz zu sehen war und seitdem mit Abwesenheit glänzte. Die Rede ist von Wills Hund Chester. Sein Schicksal ließ einem Fan offenbar keine Ruhe und er fragte Schnapp, was mit ihm passiert sei. Der Jungdarsteller strauchelte etwas hin und her, bis er herausplatzte: "Er ist gestorben, oder nicht? Das ist er". Und es gibt noch genauere Informationen. "In der [dritten] Staffel ist sein Grab zu sehen". Jetzt merkte Schnapp aber selber, dass er einen Spoiler preisgegeben hat und scherzte "Das ist nur etwas zwischen uns".

Chester wird aufmerksamen Zuschauern schon in Episode 1 aufgefallen sein, in der er Will in seinem Heim freudig begrüßt und auch den Demogorgon wahrnimmt und anbellt. Der Vierbeiner lenkte Sheriff Hoppers Blick bei den Ermittlungen in die Hütte, in der Will verschwunden ist, und war auch in seinem Versteck namens Fort Byers zu sehen. Seinen letzten Auftritt hatte er im Finale von Staffel 1 zu Weihnachten. Doch in Staffel 2 fehlte jede Spur von ihm.

"Stranger Things"-Darsteller packt aus

Möglicherweise hat sein Serienableben auch mit den kümmerlichen Schauspielkünsten des tierischen Chester-Darstellers zu tun. Während eines Auftritts in der "The Howard Stern Wrap Up Show" offenbarte David Harbour aka Chief Hopper laut Uproxx: "Der Hund war schrecklich am Set (...). Er war der schlechteste Schauspieler, mit dem ich je gearbeitet habe. (...) Der Hund war einfach ein Trottel". Das Ganze nahm offenbar solche Ausmaße an, dass Harbour, als der Hund nicht wie geplant bellte, vom Set stürmte und sich in seinem Trailer verschanzte.

Sendehinweis
Wann genau wir in Staffel 3 gebührend Abschied von Chester nehmen können, ist noch nicht klar. Aber "Stranger Things" soll 2019 auf Netflix zurückkehren.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen