News

Old School? Steven Spielberg gegen Netflix-Filme bei den Oscars

Steven Spielberg möchte keine Netflix-Produktionen bei den Oscars sehen.
Steven Spielberg möchte keine Netflix-Produktionen bei den Oscars sehen. (©picture alliance / Photosho 2018)

Die Kino- und Filmwelt ist im Wandel. Immer mehr hochqualitative Filme feiern direkt auf Streamingdiensten wie Netflix und Co. Premiere. Doch sollten diese Produktionen auch ins Oscarrennen gehen dürfen? Wenn es nach Hollywood-Titan Steven Spielberg geht dann nicht.

Das äußerte der mehrfach oscarprämierte Regisseur ziemlich deutlich in einem Interview mit ITV News.

Netflix bei den Emmys, aber nicht bei den Oscars

"Sobald man sich für ein Fernsehformat entschieden hat, handelt es sich um einen TV-Film. Wenn es eine gute Darbietung ist, verdient er bestimmt einen Emmy, aber keinen Oscar", ist Spielberg überzeugt. Seiner Meinung nach sollten diese Werke gar nicht erst eine Oscarnominierung erhalten. Dazu können sie sich bislang nur durch eine Kinoveröffentlichung qualifizieren, was Streaminganbieter wie YouTube Red dazu veranlasst, eingekaufte Filme wie "Vulture Club" kurzzeitig in die Kinos zu bringen.

Von dieser Praxis hält Spielberg gar nichts. "Ich glaube nicht, dass Filme, die sich nur symbolisch qualifizieren, indem sie für weniger als eine Woche in einigen Kinos laufen, sich für Oscarnominierungen qualifizieren sollten", bekräftigt der Filmemacher.

Fernsehen laut Steven Spielberg so gut wie nie

Spielberg stellt jedoch gleichzeitig klar, dass das Fernsehen, das er offenbar auch mit Streaming gleichsetzt, heutzutage besser ist, als es jemals in der Fernsehgeschichte war. "Es gibt bessere Scripte, bessere Regie, bessere Performances, bessere Geschichten. Fernsehen gedeiht dank Qualität und Kunst". Doch gleichzeitig sieht er diese Entwicklung als Gefahr fürs Kino, da er befürchtet, dass in Zukunft immer weniger Filmemacher um eine Kinoveröffentlichung kämpfen und ihre Filme stattdessen über Video-On-Demand-Services finanzieren werden. Das habe ihn jedoch nicht abgehalten, einen Film wie "Die Verlegerin" zu machen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben