menu

"Ozark": Netflix-Serie bekommt eine verlängerte finale Staffel 4

ozark jason bateman Laura Linney
Grund zur Freude: Die Byrdes kehren für eine letzte Staffel zurück.

Die Byrdes lassen sich nicht unterkriegen: Netflix spendiert "Ozark" eine finale Staffel 4. In insgesamt 14 Episoden soll die Geschichte um die geldwaschende US-Familie zu Ende erzählt werden.

Damit bekommt die finale Staffel ganze vier Episoden mehr als die drei Staffeln zuvor. Die 14 Episoden sollen in zwei Blöcken à sieben Folgen veröffentlicht werden, wie Netflix in einer Pressemitteilung (via Comicbook) ankündigt.

Genug Folgen für ein befriedigendes Ende

"Die neue Staffel markiert das letzte Kapitel auf dem Weg der Familie Byrde von einem Vorort in Chicago zu einem kriminellen Unternehmen in den Ozarks", heißt es hier. Showrunner Chris Mundy ist sehr glücklich über die aufgestockte Episodenzahl in der finalen Staffel.

"Wir freuen uns sehr, dass Netflix erkannt hat, wie wichtig es ist, 'Ozark' mehr Zeit zu geben, um die Byrde-Saga richtig zu beenden", so Mundy. "Es war für uns alle ein großartiges Abenteuer, sowohl auf dem Bildschirm als auch abseits davon. Deshalb freuen wir uns, dass wir die Chance haben, die Serie auf befriedigende Weise zu beenden".

Hauptdarsteller und Executive Producer Jason Bateman teast bereits an, was die Familie in Staffel 4 erwartet: "Eine übergroße Staffel bedeutet für die Byrdes auch übergroße Probleme. Ich freue mich darauf, die Serie mit einem Knall zu beenden".

"Ozark" begeistert auch die Kritiker

In "Ozark" steht der Finanzberater Marty Byrde (Bateman) im Mittelpunkt, der für ein mexikanisches Drogenkartell Geld wäscht. Nachdem ein Vorhaben schiefgeht, sieht er sich gezwungen, mit Ehefrau Wendy (Laura Linney) und den gemeinsamen Kindern in die Ozarks zu ziehen, um dort im großen Stil für das Kartell Geld zu waschen. Doch die Byrdes sind nicht die Einzigen mit kriminellen Ambitionen in der Region.

"Ozark" wurde bislang mit zwölf Emmy-Nominierungen, 2 Emmy-Gewinnen und zwei Golden-Globe-Nominierungen bedacht. Auf der Bewertungsplattform Rotten Tomatoes hält die Serie ein Kritiker-Rating von 81 Prozent.

Wann der erste Teil von Staffel 4 erscheint, ist derzeit noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben