News

"Pacific Rim" & "Altered Carbon" als Anime: Netflix plant neue Serien

"Pacific Rim" wird zum Anime!
"Pacific Rim" wird zum Anime! (©Universal Pictures 2017)

Während Fans in aller Welt gespannt auf Teil 3 von "Pacific Rim" warten, bahnt sich von anderer Seite offenbar eine Überraschung an: Streaminganbieter Netflix plant eine eigene Anime-Serie rund um Jaeger und Kaiju. Und das ist noch nicht alles.

Gleich mehrere japanische Anime sollen unter den neuen und wiederkehrenden Netflix-Original-Produktionen aus insgesamt acht verschiedenen asiatischen Ländern sein. Das verkündete der Streaminganbieter gerade während seines ersten Programm-Events in Asien.

"Pacific Rim"-Anime mit unerwarteten Helden

Schon 2019 sollen sich Kaiju und Jaeger im Anime-Format auf Netflix zum erneuten Kampf gegenübertreten. Das berichtet The Hollywood Reporter und hat auch gleich noch eine erste Inhaltsangabe zur Handlung parat. Die soll auf der Welt der bisherigen beiden Realverfilmungen aufbauen und sich um einen idealistischen Teenager und seine jüngere Schwester drehen, die völlig unvorhergesehen zu Jaeger-Piloten avancieren.

"[Beide] sind gezwungen, einen verlassenen Jaeger durch feindliches Gebiet zu steuern, in dem verzweifelten Versuch, ihre vermissten Eltern wiederzufinden", heißt es von THR. Als Showrunner werden Craig Kyle ("Thor: Tag der Entscheidung") und Greg Johnson ("X-Men: Evolution") gehandelt. Als Produktionsfirma steht Netflix US-Filmstudio Legendary Entertainment ("Kong: Skull Island") zur Seite.

Netflix gönnt auch "Altered Carbon" eine Anime-Kur

"Pacific Rim" ist aber nicht das einzige neue Anime-Projekt, das Netflix 2019 an den Start bringen will. Auch "Altered Carbon" wird einen neuen Anime-Sleeve bekommen und als Mini-Serie an den Start gehen. Die soll im selben Universum spielen, wie die Serie rund um Takeshi Kovacs, allerdings "neue Elemente der Mythologie" von "Altered Carbon" erforschen, wie THR zu vermelden weiß.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben