News

Paul McCartney und Ringo Starr starten kleine Beatles-Reunion

Wieder gemeinsam im Studio: Ringo Starr (l.) und Paul McCartney, die beiden letzten noch lebenden Beatles.
Wieder gemeinsam im Studio: Ringo Starr (l.) und Paul McCartney, die beiden letzten noch lebenden Beatles. (©picture alliance / AP Photo 2017)

Die beiden letzten verbleibenden Mitglieder der Beatles machen wieder gemeinsame musikalische Sache: Paul McCartney und Ringo Starr arbeiteten in Los Angeles zusammen in Starrs Studio an dessen neuem Album.

Die Beatles zählen zu den wichtigsten und einflussreichsten Bands aller Zeiten, doch von den ursprünglich vier Mitgliedern sind nur noch zwei übrig. Die haben sich nun für ein neues musikalisches Projekt zusammengefunden und damit quasi eine Mini-Reunion eingefädelt.

Paul McCartney: Zu Gast auf neuem Album von Ringo Starr

Bassist Paul McCartney soll laut dem Magazin Billboard kürzlich in Los Angeles bei Ringo Starr zu Gast gewesen sein. Im Homestudio des Schlagzeugers arbeiteten die beiden offenbar an Songs für Starrs neues Album. Der Musiker lieferte via Twitter ein Beweisfoto und freute sich über den Besuch seines alten Bandkollegen: "Danke, dass Du vorbeigekommen bist und einen großartigen Bass eingespielt hast", schrieb er.

Beatles-Gruppenfoto mit Eagles-Gitarrist

Ohnehin scheinen die beiden Altherren-Popper neben dem Musikmachen auch am Posieren für Fotos Gefallen gefunden zu haben: Joe Walsh, Gitarrist der Band The Eagles, schaute ebenfalls im Studio vorbei und alberte für ein weiteres Foto mit McCartney und Starr herum. Auch Produzent Bruce Sugar, der einige von Starrs letzten Soloalben produziert hat und mutmaßlich auch für die noch unbetitelte neue Platte verantwortlich zeichnet, ließ sich zu einem Gruppenbild überreden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben