News

Paul Walker: Fans und Freunde ehren ihn zum 44. Geburtstag

Niemals vergessen: Paul Walker (1973 - 2013)
Niemals vergessen: Paul Walker (1973 - 2013) (©picture alliance/Everett Collection 2017)

Am 12. September wäre Paul Walker 44 Jahre alt geworden. Obwohl der "Fast & Furious"-Star im November 2013 bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam, haben Fans und Familie ihn noch lange nicht vergessen, wie diese bewegenden Momente und Aktionen zeigen.

Nach wie vor ist Paul Walker in den Herzen seiner Familie, seiner Freunde und seiner Fans. Auch in diesem Jahr teilten viele von ihnen zum 44. Geburtstag des Schauspielers ganz besondere Worte und Bilder im Netz. Allen voran natürlich Vin Diesel, einer von Walkers "Fast & Furious"-Kollegen und zugleich engsten Freunde.

Vin Diesel wird Paul Walker nie vergessen

Er erinnerte an die viele Charity-Arbeit, die Paul Walker zu Lebzeiten geleistet hat sowie die Stiftung Reach Out WorldWide, die er mitgegründet hat und für die sich nun sein jüngerer Bruder Cody Walker einsetzt. Auch auf seine Tochter Meadow wäre Paul Walker unglaublich stolz gewesen, die in diesem Sommer ihren Abschluss gemacht hat und selbst eine Stiftung zu Ehren ihres Vaters ins Leben gerufen hat.

Familieneinblicke

Caleb Walker, ebenfalls ein Bruder von Paul Walker, teilte auf seinem Instagram-Account ein Video vom 15. Geburtstag des Schauspielers. "Ich vermisse Dich", fügte er dem Post noch hinzu. Erst vor wenigen Wochen ehrte Caleb seinen großen Bruder mit einer schönen Geste, indem er seinen eigenen Nachwuchs Maverick Paul Walker taufte.

Und natürlich gab es auch auf der Instagram-Seite von Paul Walker selbst ein Porträt zum 44. Geburtstag, das im Nu fast 420.000 Likes und über 7.000 Kommentare erzielte.

Spendenaufruf für Hurrikan-Opfer

Cody Walker postete auf der Instagram-Seite der Paul-Walker-Stiftung Reach Out WorldWide ein Video, um um Spenden zu bitten. Mit der Unterstützung von Xbox und Microsoft wird zu Ehren des Schauspielers am 1. Oktober das "Game4Paul"-Event stattfinden, für das fleißig gespendet werden kann. Das Geld soll anschließend den Opfern in Texas und Florida zugutekommen, die unter den katastrophalen Verwüstungen der Hurrikane Harvey und Irma fast alles verloren haben.

Neueste Artikel zum Thema 'Primetime'

close
Bitte Suchbegriff eingeben