News

"Phantastische Tierwesen 2"-Featurette verrät: Alle folgen Credence

Der Kinostart von "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" rückt näher und Warner zaubert noch einmal ein Ass aus dem Hut: Ein Featurette enthüllt endlich neue Details zum Plot des Sequels.

In den bisherigen Trailern standen vor allem die Flucht des dunklen Magiers Gellert Grindelwald (Johnny Depp) und die Schüler-Mentor-Beziehung zwischen Albus Dumbledore (Jude Law) und Newt Scamander (Eddie Redmayne) im Vordergrund. In dem neuesten Featurette hingegen erfahren die Fans des "Harry Potter"-Franchise, warum Team Dumbledore ausgerechnet in der französischen Hauptstadt landet und die direkte Konfrontation mit Grindelwald sucht.

Alles dreht sich um Credence

"Der Grund, warum alle nach Paris gehen, ist in Wahrheit Credence", verkündet Autorin J. K. Rowling im Clip. "Credence weiß vielleicht noch nicht, wer er ist, aber er muss gefunden werden", erklärt zudem ein ernst dreinblickender Dumbledore seinem Schützling Newt.

Ein Krieg stehe bevor, heißt es weiter, und jeder müsse sich für eine Seite entscheiden. Bleibt nur die Frage: Auf welcher Seite steht die Schlüsselfigur Credence (Ezra Miller) am Ende? Dass ausgerechnet die menschliche Nagini, die später als Schlange zum Haustier von Lord Voldemort wird, nicht von Credences Seite weicht, dürfte zumindest als schlechtes Omen gedeutet werden.

Doch vielleicht sollten die Fans sich mit Mutmaßungen besser zurückhalten. Schließlich warnt Rowling im Featurette auch: "Was auch immer ihr am Ende des Films meint zu wissen, könnte [in Wahrheit] nicht der Fall sein."

Kinostart
Immerhin: Lange müssen sich die Anhänger nicht mehr gedulden. "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" startet am 15. November 2018 in den deutschen Kinos.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben