"Phantastische Tierwesen 2": Finaler Trailer bestätigt Nagini-Theorie

Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Wir haben lange drauf gewartet, nun ist er endlich da, der finale Trailer zu "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" – und der bestätigt gleich eine lang gehegte Vermutung der Fans: Eine alte Bekannte aus der "Harry Potter"-Reihe schlängelt sich durch das kommende Sequel!

Der finale Trailer bestätigt es: Nagini, die in den "Harry Potter"-Filmen Voldemorts Schlange und ständige Begleiterin ist, wirkt in menschlicher Gestalt in "Phantastische Tierwesen 2" mit. Mitten im Trailer fällt der altbekannte Name und wir sehen, wie sich der Charakter von Claudia Kim von einem Menschen zur Schlange wandelt. Der Grund: Sie ist ein Maledictus, eine Hexe, die mit einem Blutfluch belegt wurde und sich nun unkontrolliert immer wieder in eine Schlange verwandeln muss.

Auf welcher Seite steht Nagini?

Besonders interessant: Für den Bruchteil einer Sekunde (etwa bei Minute 2:01) sehen wir Newt, Tina, Jacob und Newts Bruder, der beim Ministerium arbeitet, Seite an Seite mit Nagini. Zählt sie im Prequel etwa noch zu den Guten? Auf diese Charakterentwicklung dürfen wir offenbar gespannt sein.

Warum weint Queenie?

Eine weitere Szene zeigt die Hexe Queenie, die seit dem ersten Teil der große Schwarm von No-Maj Jacob ist, in Tränen aufgelöst im Regen (etwa bei Minute 1:47). Ob wohl einem der Helden rund um Newt etwas zustößt? Oder löscht der Regen sogar erneut die Erinnerungen von Nicht-Magier Jacob?

Kinostart
Welche (bösen) Überraschungen uns noch erwarten, erfahren wir ab dem 15. November, wenn "Phantastische Tierwesen 2": Grindelwalds Verbrechen" in den deutschen Kinos startet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben