"Phantastische Tierwesen 2" führt eine neue magische Professorin ein

Der Cast von "Phantastische Tierwesen 2" wird weiter aufgestockt.
Der Cast von "Phantastische Tierwesen 2" wird weiter aufgestockt. (©Mark Seliger/Warner Bros. Entertainment Inc. and Ratpac-Dune Entertainment LLC. All Rights Reserved. 2017)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Durch den "Phantastische Tierwesen"-Film haben "Harry Potter"-Fans eine Fülle neuer Charaktere aus der magischen Welt rund um Hogwarts kennengelernt. In "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" wird dieser Trend fortgesetzt. Jetzt verkündete J.K. Rowling höchstpersönlich, was für eine Rolle dabei US-Schauspielerin Jessica Williams übernehmen wird.

Dass Williams ("The Incredible Jessica James") an Bord ist, war schon länger bekannt, welche Rolle sie übernimmt, jedoch noch ein Rätsel. Rowling und Williams lüfteten das Geheimnis nun in einem Instagram-Video, das Williams postete.

Professorin an US-Zauberschule Ilvermorny

Es zeigt die beiden Damen bei einem gemütlichen Essen, das offenbar im Rahmen der Broadwaypremiere von Rowlings Stück "Harry Potter and the Cursed Child" in New York stattfand. Darin erklärt Williams, dass sie sich entschieden hätten, den Namen des Charakters, den sie spielen wird, zu verraten. Und Rowling macht nicht viel Federlesens und nennt ihn: "Professor 'Lally' Hicks". Laut Digital Spy handelt es sich dabei um Professor Eulalie Hicks, die in Ilvermorny unterrichtet, dem US-Pendant zu Hogwarts.

Großer Auftritt von Hicks erst in "Phantastische Tierwesen 3"

Zwar wird Hicks schon in "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" zu sehen sein, doch erst in der Fortsetzung eine größere Rolle spielen. Das verriet Rowling auf Nachfrage eines Fans auf ihrem Twitter-Account. "In 'Phantastische Tierwesen 2' sieht man nur eine Andeutung von Lally. Ihre ganze Herrlichkeit wird in 'Phantastische Tierwesen 3' enthüllt", so die Autorin.

Harry Potter wäre nicht auf Twitter

Rowling ist bekannt dafür, über Twitter ständig in Kontakt mit ihren Fans zu bleiben, Neuigkeiten anzuteasen und ihre Meinung offen kundzutun. Doch einer würde den sozialen Medien nicht viel abgewinnen können: Harry Potter! Davon ist die Autorin überzeugt. Auf die Frage von Variety, ob Harry tweeten würde, war ihre Antwort eindeutig: "Nein, er ist viel zu beschäftigt, um auf Twitter zu sein. Ich denke außerdem, dass es viel über die magische Welt verraten würde, und die soll ja geheim bleiben."

Kinostart
Ganz öffentlich können wir ab dem 15. November 2018 in die magische Welt eintauchen, wenn "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" die Kinos verzaubert.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben