News

"Phantastische Tierwesen": "Potter"-Spin-off wird Fünfteiler

Eddie Redmayne spielt die Hauptrolle in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind". Ob er es auch in die vier Sequels schafft?
Eddie Redmayne spielt die Hauptrolle in "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind". Ob er es auch in die vier Sequels schafft? (©Facebook/Fantastic Beasts (Jaap Buitendijk) 2016)

Vorgezogene Weihnachten für "Harry Potter"-Fans: Das Spin-off "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" wird nur der erste von ganzen fünf neuen Filmen aus J.K. Rowlings Zauberwelt sein. Das hat die Autorin bei einem Fan-Event verraten.

Im November startet "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" in den Kinos. Bei einem weltweiten Fan-Event, das unter anderem in London, Los Angeles und Rom stattfand und live gestreamt wurde, konnten "Harry Potter"-Fans ihre Neugier kürzlich mit neuen Infos füttern: Autorin J.K. Rowling trat in London als Überraschungsgast auf und verkündete, dass es noch vier weitere neue Filme geben wird.

Überraschende Enthüllung für Fans und Schauspieler

"Wir wussten immer schon, dass es mehr als einen neuen Film geben würde", sagte die Britin, die mit "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ihr erstes Filmdrehbuch verfasst hat. "Zuerst haben wir mit einer Trilogie geplant. Aber jetzt habe ich den Plot weiter ausgearbeitet und ich bin mir ziemlich sicher, dass es fünf Filme werden." Eine handfeste Überraschung – nicht nur für die Fans, sondern auch für die anwesenden Schauspieler Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Alison Sudol und Dan Fogler. Vorab eingeweiht war offenbar nur Regisseur David Yates, der außerdem durchblicken ließ, dass der zweite Film in einer anderen Stadt spielen werde. In "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" ist New York der Handlungsort.

Kommt eine Filmreihe über Dumbledore und Grindelwald?

Rowling ließ sich unterdessen bereits einige Details zur Handlung der Sequels entlocken. Den Hintergrund für die Spin-offs könnte demnach der Kampf zwischen den beiden mächtigen Zauberern Albus Dumbledore und Gellert Grindelwald bilden. Ein beim Fan-Event gezeigtes Featurette legt nahe, dass "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" eine Bearbeitung dieser Geschichte bereits vorbereitet. In den Romanen und Filmen der "Harry Potter"-Reihe wird sie zwar mehrfach angesprochen, aber nicht ausführlich erzählt – das möchte J.K. Rowling nun offenbar nachholen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben