News

Pixar gibt Sequel-Fahrplan bekannt

Pixars Superheldenfamilie "The Incredibles" kehrt 2018 auf die Leinwand zurück.
Pixars Superheldenfamilie "The Incredibles" kehrt 2018 auf die Leinwand zurück. (©picture alliance/Mary Evans Picture Library 2016)

Der Nachschub an Pixar-Filmen ist für die nächsten Jahre gesichert: Bis 2019 will das Animationsstudio unter anderem "Toy Story 4" und "The Incredibles 2" auf die Leinwand bringen – und hat bereits die genauen Startdaten bekanntgegeben.

Fans der oscarprämierten Superhelden-Familiengeschichte "The Incredibles" aus dem Jahr 2004 dürfen sich dabei zuerst auf ein Sequel freuen. Am 15. Juni 2018 kommt die lang erwartete Fortsetzung ins Kino. Der vierte Teil der Spielzeugsaga "Toy Story" lässt dagegen noch etwas länger auf sich warten: Erst am 21. Juni 2019 ist mit "Toy Story 4" zu rechnen.

Plätzetausch bei Pixars Sequels

Bisher hatte der Release-Kalender beide Filme in genau umgekehrter Reihenfolge für den Kinostart vorgesehen. Gerüchten zufolge soll die Produktion von "The Incredibles 2" aber schneller vorangegangen sein, als geplant, während es bei "Toy Story 4" Probleme mit dem Zeitplan gegeben habe. Das berichtet das Filmmagazin Slashfilm. Auch für 2017 sieht der Pixar-Terminplan bereits ein Sequel vor: Der dritte Teil der Auto-Abenteuerstory "Cars" startet am 16. Juni 2017.

"Coco "bringt Abwechslung von der Sequel-Welle

Für den 22. November 2017 steht dann die Premiere einer gänzlich neuen Geschichte auf dem Programm: "Coco" ist inspiriert vom mexikanischen Feiertag Dia de los Muertos ("Tag der Toten") und handelt von den Abenteuern des 12-jährigen Miguel. Weil der junge Hauptcharakter in bisher veröffentlichten Bildern mit einer großen Gitarre zu sehen ist, könnte "Coco" ein sehr musikalisch geprägter Film werden. Das Magazin Entertainment Weekly hofft sogar auf ein waschechtes Musical.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben