"Predator: Upgrade" verjagt "The Nun" von der Spitze der US-Kinocharts

"Predator: Upgrade" überwältigt zum Kinostart seine (Film-)Gegner.
"Predator: Upgrade" überwältigt zum Kinostart seine (Film-)Gegner. (©Kimbery French/20th Century Fox 2018)
Daniela Li Träumt von der "Walker Stalker Cruise" – oder einem Urlaub in Hauros wandelndem Schloss.

Noch in der vergangenen Woche dominierte "The Nun" die US-Kinocharts. Doch jetzt ist "Predator: Upgrade" angetreten – und hat die Jagd auf die Spitze der Kino-Top-10 eröffnet.

Dabei brachte es das Jäger-Alien-Sequel an seinem Startwochenende auf immerhin 24 Millionen US-Dollar an den heimischen Kinokassen, wie sich der aktuellen Auflistung von Box Office Mojo entnehmen lässt.

"Predator: Upgrade" erjagt sich den Wochensieg

Dank der herben Verluste, die "The Nun" über das zweite Wochenende hinnehmen musste, reichte das für "Predator: Upgrade" vollkommen aus, um sich mit Leichtigkeit die Spitze der aktuellen Kinocharts zu sichern. Aus den übrigen Kinomärkten kamen dem Portal zufolge zudem weitere Einnahmen in Höhe von rund 30,72 Millionen US-Dollar hinzu.

Damit krallt sich das aktuelle "Predator"-Sequel ein Gesamteinspielergebnis von bislang 54,72 Millionen US-Dollar. Bedenkt man allerdings, dass der Alien-Blockbuster ein geschätztes Budget von 88 Millionen US-Dollar (ohne Werbekosten!) verschlungen hat, muss sich der bezopfte Jäger wohl noch etwas in die Riemen legen, um in den grünen Bereich zu kommen.

Sequel kämpft mit schlechten Kritiken

Allerdings fallen auch die bisherigen Reviews zum Film eher durchwachsen aus. Von den Zuschauern erhielt "Predator: Upgrade" an seinem ersten Wochenende nur einen CinemaScore von C+, was ziemlich mittelmäßig ist. Da halfen wohl auch die Preda-Hunde nichts.

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben