News

Quentin Tarantino: Neuer Film über die Manson-Morde?

Mit seinem neuen Film könnte Quentin Tarantino neues Genre-Terrain betreten.
Mit seinem neuen Film könnte Quentin Tarantino neues Genre-Terrain betreten. (©Jens Kalaene/dpa 2017)

Zwei Jahre lang war es ruhig um Kultregisseur Quentin Tarantino – jetzt steht offenbar ein neuer Film von ihm in den Startlöchern. Dieses Mal knöpft sich der Filmemacher eine wahre Begebenheit vor und bringt sie auf die große Leinwand: die Manson-Morde.

In "Inglourious Basterds" und "Django Unchained" beruhte zumindest das Setting auf wahren Ereignissen – die anderen Filme des Regisseurs entstammten mehr oder weniger seinem kreativen Geist. Das neueste Werk von Quentin Tarantino wird nun erstmals auf den realen Handlungen einer ganz bestimmten Person basieren.

Quentin Tarantino widmet sich den Manson-Morden

Das bis dato noch titellose Projekt soll die Geschichte von Charles Manson und seiner Familie beleuchten, die in den 1970er-Jahren mehrere Menschen in ihrer sektenähnlichen Kommune ermordet haben – darunter die damals schwangere Frau von Roman Polanski, Sharon Tate.

Wie The Hollywood Reporter exklusiv berichtet, hat Quentin Tarantino das Drehbuch zum neuen Film bereits fertiggestellt und nimmt nur noch letzte Feinarbeiten vor. Mit ersten Hollywoodstars soll er sich auch schon in Gesprächen befinden. Dem Branchenportal zufolge ist Tarantino auf Brad Pitt und Jennifer Lawrence zugegangen.

Neuer Film, neues Genre?

Mit einem Film über die Manson-Morde würde Quentin Tarantino genretechnisch neues Terrain betreten. Bisher erwies er sich als Spezialist für Crime-, Western- und Blaxploitation-Filme, mit denen er den entsprechenden Genres eine persönliche Hommage widmete.

Aufgrund von Tarantinos Vorliebe für starke weibliche Charaktere ("Jackie Brown", "Kill Bill") könnte The Hollywood Reporter zufolge Sharon Tate im Fokus der Story stehen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben