News

"Rampage"-Trailer lässt mutierten Riesengorilla auf The Rock los

Endlich ist er da, der erste Trailer zu "Rampage" mit Dwayne Johnson. Darin wütet ein gigantischer Gorilla (nein, nicht "The Rock") in einer Millionenmetropole und wird dabei von zwei nicht weniger riesigen tierischen Kollegen unterstützt: einem Wolf und einem Krokodil. 

Ein gigantischer Gorilla, der in Rage gerät und daraufhin eine Millionenmetropole in Schutt und Asche legt. Klingt ganz, als sei "Rampage" eine Neuauflage des klassischen King-Kong-Materials. Dem ist aber nicht so. Viel mehr ist der Actionfilm mit Muskelpaket Dwayne Johnson die Verfilmung des beliebten gleichnamigen Arcade-Game-Klassikers, der 1986 von Bally Midway auf den Spielemarkt gebracht wurde.

Dwayne Johnson rettet – mal wieder – die Welt

Dwayne Johnson schlüpft in "Rampage" in die Rolle des Anführers Davis Okoye, der einer Anti-Wilderei-Einheit in Ruanda vorsteht. Wie im Trailer deutlich wird, hat er einen tierischen Freund an seiner Seite: Albino-Gorilla George. Der kommt jedoch mit einem genmanipulierten Serum in Kontakt und wird über Nacht nicht nur einen Meter größer, sondern auch über hundert Kilo schwerer – und wächst stetig weiter.

"The Walking Dead"-Star wirft sich in Schale

Dahinter steckt eine Organisation, die neben George auch einen Wolf sowie einen Alligator in überdimensionierte Ausmaße gebracht haben. Den Chef dieser Firma spielt Jeffrey Dean Morgan, der aktuell in "The Walking Dead" als Saviors-Anführer Negan für Angst und Schrecken sorgt.

Und wer die Zombieserie und damit auch Negan kennt, wird im "Rampage"-Trailer verblüffende Ähnlichkeiten zum Firmenchef feststellen. Es wirkt ganz so, als habe sich Negan in einen schicken Anzug geworfen und ein paar Genexperimente an Tieren vorgenommen.

Kinostart
Wer jetzt Lust auf ein bisschen Affenrandale auf der großen Leinwand hat, muss sich aber noch ein bisschen in Geduld üben. "Rampage" startet am 10. Mai 2018 in den deutschen Kinos.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben