News

"Raven": Darum geht's in der neuen Serie von Vince Gilligan

Die Geschichte von Sektenführer Jim Jones will nun Vince Gilligan zum Thema seiner neuen Serie machen.
Die Geschichte von Sektenführer Jim Jones will nun Vince Gilligan zum Thema seiner neuen Serie machen. (©cc/Wikimedia/Nancy Wong 2016)

"Breaking Bad"-Schöpfer Vince Gilligan meldet sich mit einer neuen Serie zurück. In der HBO-Produktion "Raven" wird er sich einem sehr kontroversen Thema widmen ... 

Dass Vince Gilligan ein Händchen für spannende Geschichten hat, stellte er bereits mit dem Crime-Epos "Breaking Bad" und dessen Spin-Off "Better Call Saul" eindrucksvoll unter Beweis. Nun soll er eine weitere Serie in Planung haben, wie unter anderem das britische Popkulturportal NME berichtet.

"Raven": Leben des Sektenführers Jim Jones im Fokus

In "Raven" fokussiert sich Vince Gilligan offenbar auf die Geschichte von Jim Jones, einem berüchtigten Sektenführer der USA. Jones gründete 1956 die neureligiöse Gruppe Peoples Temple. Traurige Berühmtheit erlangte er jedoch vor allem durch den Massensuizid seiner über 900 Anhänger im Jahr 1978. In einem vorab mehrfach geprobten Ritual wurde den Mitgliedern mit Zyankali versetzter Traubensaft gereicht, der binnen fünf Minuten zum Tod führte.

Mitsamt den Anhängern fand auch Jim Jones seinen Tod – allerdings ist bis heute unklar, ob er Suizid beging oder ermordet wurde. Die Schussverletzung an seiner linken Schläfe gibt noch immer Rätsel auf.

Würdiger Nachfolger von Vince-Gilligan-Hits wie "Breaking Bad"?

Schauspielerin Octavia Spencer ("The Help") hat laut NME die TV-Rechte an dem Buch erworben, auf dem die Serie basieren soll. Auch wenn es bisher keinerlei Informationen zum Cast gibt, geht das Magazin davon aus, dass die Oscarpreisträgerin nur als ausführende Produzentin und nicht als Darstellerin in Erscheinung treten wird. Ausgestrahlt wird "Raven" wohl auf dem US-Sender HBO.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben