News

Regisseur rät zu Windeln, denn "Es 2" soll noch gruseliger werden

Pennywise sorgt ab September 2019 wieder für Angst und Schrecken in den deutschen Kinos.
Pennywise sorgt ab September 2019 wieder für Angst und Schrecken in den deutschen Kinos. (©Courtesy of Warner Bros. Enterta 2017)

Du fandest bereits das "Es"-Remake aus dem vergangenen Jahr Furcht einflößend? Dann solltest Du Dich bei "Es 2" auf einiges gefasst machen – zumindest wenn es nach Regisseur Andy Muschietti geht.

Auf der CinemaCon in Las Vegas plauderte Muschietti ein bisschen über "Es 2" und deutete an, was Horrorfans beim Sequel erwarten können. Ein entspanntes Kinoerlebnis klingt auf jeden Fall anders ...

Sequel soll "Es" noch übertreffen

Zwar wird es auch Ähnlichkeiten zum ersten Teil geben, wie zum Beispiel beim Humor, den Emotionen oder dem Horror, erklärte Andy Muschietti. Um dann zu ergänzen: "Am Ende des ersten Teils gibt es ein Versprechen ... es wird noch gruseliger werden. Es wird eine noch intensivere Erfahrung", beschreibt der Regisseur den Inhalt von "Es 2" auf der CinemaCon wie Comicbook berichtet. Um seinen Standpunkt gänzlich zu verdeutlichen, fügte Muschietti noch hinzu: "Also, ihr solltet eure Windeln mit ins Kino bringen."

Weiterhin unklar, wer in "Es 2" mitspielt

Worüber Andy Muschietti allerdings kein Wort verlor, war der Cast. Mit keiner Silbe erwähnte er, wer die Erwachsenen des Losers-Club spielen wird. Bisher gilt nur Jessica Chastains Teilnahme als (so gut wie) sicher für "Es 2" – und natürlich Bill Skarsgård als Horrorclown Pennywise. James McAvoy ("Split") und Bill Hader sollen sich ebenfalls in Gesprächen für das Sequel befinden.

Kinostart
Ein bisschen Zeit hat Andy Muschietti noch, um den perfekten Cast für "Es 2" zu finden. Das Sequel startet hierzulande am 6. September 2019.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben