Regisseur verrät seine Vision für das "Hobbs and Shaw"-Spin-off

Statham (links) und Johnson (rechts) schlagen sich 2019 mit "Hobbs and Shaw" ohne die "Familie" in die Kinos.
Statham (links) und Johnson (rechts) schlagen sich 2019 mit "Hobbs and Shaw" ohne die "Familie" in die Kinos. (©Universal Pictures 2017)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Das "Hobbs and Shaw"-Spin-off steuert langsam aber sicher auf seine Produktion zu. Höchste Zeit also, dass Regisseur David Leitch einmal preisgibt, welche Richtung der erste Ableger des "Fast & Furious"-Franchise einschlägt. Und eines stellt der Filmemacher gleich klar: Er will vom altbewährten Kurs der Raser-Reihe abweichen.

Das Spin-off soll die Welt der "Hobbs and Shaw"-Titelhelden "weiterentwickeln", erklärte "Deadpool 2"-Macher David Leitch im Interview mit dem Kinoportal Fandango. Dennoch sollen auch Fans der "Fast & Furious"-Reihe nicht vor den Kopf gestoßen werden.

Anders, aber doch bekannt?

"Ich denke, was mich zu diesem Franchise gezogen hat, war, dass sie wirklich etwas anderes machen wollen", so der jüngst bestätigte Regisseur des Ablegers. "Sie haben verstanden, dass ich ihre Welt irgendwie weiterentwickeln wollte, außerhalb der 'Fast'-Welt, und ihr einen eigenen Stempel aufdrücken wollte ... du entwickelst weiter, aber du bleibst der DNA und dem Kern der Charaktere treu, die die Leute lieben."

Leitch freut sich auf die Arbeit mit "Hobbs and Shaw"-Stars

"Ich liebe diese Herausforderung und sie mit Dwayne [Johnson] und Jason [Statham] anzugehen, ist wie ein Traum. Diese Typen sind hart arbeitende, talentierte Schauspieler", schwärmte der Filmemacher, der nach dem Raser-Spin-off mit "Atomic Blonde 2" einen weiteren Actioner plant. Mit Statham habe er bereits als Second-Unit-Regisseur an mehreren Filmen gearbeitet, enthüllte Leitch weiter. Umso mehr Spaß mache es nun, "Hobbs and Shaw" mit Statham und Johnson voranzutreiben.

Kinostart
Wir hoffen, dass sich dieser Spaß an der Zusammenarbeit nach all dem Cast-Zoff am "Fast & Furious"-Set auch auf der Leinwand widerspiegelt. Spätestens am 26. Juli 2019 wissen wir mehr: Dann startet "Hobbs and Shaw" in den US-Kinos. Ein offizieller Deutschland-Starttermin steht bislang nicht fest.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben