menu

Rekordstart: "Sonic the Hedgehog" überholt "Meisterdetektiv Pikachu"

Das wird ein Homerun: "Sonic the Hedgehog" ist auf Erfolgskurs.
Das wird ein Homerun: "Sonic the Hedgehog" ist auf Erfolgskurs.

Ka-Ching! "Sonic the Hedgehog" ist nicht zu bremsen: Das animierte Familienabenteuer hat am Startwochenende alle Vorhersagen übertroffen und sich einen Einspielrekord gesichert.

"Sonic the Hedgehog" ist die Videospielverfilmung mit dem erfolgreichsten US-Startwochenende aller Zeiten! Laut IGN war mit einem Einspielergebnis von 40 bis 45 Millionen Dollar in den ersten drei Tagen gerechnet worden, doch der blaue Igel erntete satte 57 Millionen Dollar. Zum Vergleich: Die bislang erfolgreichste Videospielverfilmung "Pokémon Meisterdetektiv Pikachu" spielte am Startwochenende 54,3 Millionen Dollar ein.

Weltweit hat "Sonic" bereits 111 Millionen Dollar (via Box Office Mojo) in die Kinokassen gespült.

Happy End für Paramount

Bei Filmstudio Paramount Pictures dürften diese Zahlen für Erleichterung sorgen. Schließlich hatte das ursprüngliche Design von Titelheld Sonic bei den Fans für großen Unmut gesorgt. Eine komplette Überarbeitung sorgte dafür, dass der Rennigel seiner Videospielvorlage stärker ähnelt, die Verzögerung brachte dem Film zudem einen neuen Starttermin an einem langen Wochenende. Der Feiertag President's Day am Montag, dem 17. Februar, dürfte "Sonic" einen weiteren Boost an den Kinokassen bescheren.

"Sonic the Hedgehog" ist nicht nur finanziell rasend erfolgreich: Auf dem Bewertungsportal Rotten Tomatoes hat die Videospielverfilmung immerhin zu 63 Prozent positive Wertungen von den Kritikern erhalten, insbesondere Dr-Eggman-Darsteller Jim Carrey erntet viel Lob. Das Fazit der Kinogänger fällt sogar noch besser aus: Der Audience Score kommt auf 95 Prozent positive Votings.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Sonic the Hedgehog

close
Bitte Suchbegriff eingeben